Nach „Bachelorette“-Korb: Jetzt spricht Niklas Schröder!

Der Kuppel-Kandidat verrät im OK!-Interview: „Ich bin sehr wählerisch“

Als Niklas Schröder, 28, am vergangenen Mittwoch, 21. Juni, Bachelorette Jessica Paszka, 27, vor Millionen von Zuschauern einen Korb im TV gab, sorgte er damit für große Verwunderung. Warum der Halb-Spanier die attraktive Single-Dame abblitzen ließ, verriet er jetzt im exklusiven OK!-Interview.

Niklas Schröder: Keine Lust auf eine Nacht mit Jessica Paszka

Eins ist klar: Ein solches Angebot wie in der letzten Episode von „Die Bachelorette“, hätten einige Männer sicher nicht ausgeschlagen. Beim romantischen Einzeldate mit Niklas bot Jessica Paszka ihrem sympathischen Gegenüber plötzlich an, die Nacht mit ihr zu verbringen.

Jackpot könnte man meinen - dem war allerdings nicht so. Denn Niklas lehnte dankend ab. Ups! Ein Korb für die Bachelorette. Und natürlich fragte sich ganz Deutschland, warum um Himmels Willen der 28-Jährige nicht auf die Einladung von Jessica eingegangen war.

„Bei meiner Partnerauswahl bin ich sehr wählerisch“

Im Interview mit OK! verrät Niklas jetzt:

Ich bin als Typ einfach vorsichtig. Bei meiner Partnerauswahl bin ich sehr wählerisch. Küssen beim ersten Date gibt es bei mir einfach nicht!

Das klingt ja fast so, als ob es bei dem TV-Kandidaten bisher noch nicht gefunkt hat. Er setzt sogar noch nach: „Es dauert tatsächlich sehr lange bei mir, bis da was passiert“.

Was Niklas von Jessica Paszka hält und ob die kurvige Blondine überhaupt sein Typ ist, liest du ab Mittwoch, 28. Juni, in der neuen OK!-Ausgabe.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News