Nach Gosling-Gate: Joko und Klaas sollen Goldene Kamera zurückgeben!

Den Comedians war es gelungen, ein Double von Ryan Gosling bei der Preisverleihung einzuschleusen

Es war DIE Panne bei der Verleihung der Verblüffende Ähnlichkeit, aber eben nicht der echte Ryan Gosling. Die Reaktionen im Netz zum Erst gestern bekannten sich Joko und Klaas zum Doch der Prank bleibt nicht ohne Folgen: Die Verantwortlichen der Goldenen Kamera fordern den Preis von Joko und Klaas zurück.

Man hätte es sich denken können: Wenn ein Double von Ryan Gosling, 36, bei der Verleihung der Goldenen Kamera auf die Bühne kommt und das ganze Publikum total verwirrt ist, dann können nur Jan Böhmermann, 36, oder unser Lieblings-Duo Joko Winterscheidt, 38, und Klaas Heufer-Umlauf, 33, dahinterstecken. Letztere bekannten sich gestern, 6. März, zu der witzigen Aktion, doch der Scherz bleibt offenbar nicht ohne Konsequenzen. Die "Funke Mediengruppe", die den Preis ausrichtet, fand den Spaß der beiden Comedians offenbar so gar nicht lustig und fordert nun den Preis zurück.

"Gosling-Gate": Peinliche Panne bei der Goldenen Kamera

Es war DIE Schlagzeile rund um die 52. Verleihung der Goldenen Kamera. Sowohl die Zuschauer vor den Mattscheiben als auch das Publikum im Saal staunte nicht schlecht, als ein offensichtlich falscher Ryan Gosling auf die Bühne trat, um den Preis für "La La Land" in der Kategorie "Bester internationaler Film" entgegenzunehmen. Während wir wie verrückt rätselten, was es mit dem unbekannten Lookalike auf sich hat, bedankte sich der Gosling-Verschnitt am Ende seiner Dankesrede ausgerechnet bei Comedian-Duo Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf.

Joko und Klaas schleusten Ryan Gosling-Double ein

Damit dürfte auch dem Letzten klar gewesen sein, dass es sich bei dem falschen Ryan Gosling offensichtlich um einen riesigen Prank gehandelt hat. Die Reaktionen im Netz zum "Gosling-Gate" überschlugen sich. Erst gestern bekannte sich unser Lieblings-Duo schließlich auch offiziell zu seinem kleinen Streich und erklärte, dass sie sechs Wochen hart für diese Aktion gearbeitet hatten, sogar eine Doppelgänger-Agentur dafür gründeten.

Eigentlich waren wir uns sicher, dass das niemals funktionieren würde. Nicht bei der glamourösesten Preisverleihung des Landes. Nicht im ZDF. Nicht live. Eigentlich. Wir waren uns sicher, dass es irgendwann jemandem auffallen würde,

so Klaas Heufer-Umlauf im Interview mit "Express".

Verantwortliche fordern Preis zurück

Genau das passierte aber eben nicht und so machte die Goldene Kamera der Oscar-Panne tatsächlich Konkurrenz. Die "Funke Mediengruppe", die den Preis ausrichtet, zeigt sich ganz und gar nicht begeistert vom Scherz der "Circus Halligalli"-Moderatoren - im Gegenteil: Wie jetzt bekannt wurde, fordert das Medienhaus den Preis zurück:

Der Prank schmerzt die Macher der Goldenen Kamera: Zunächst weil er die Glaubwürdigkeit des Preises zu beschädigen droht. Aber auch, weil der Auftritt des Ryan-Gosling-Doubles so gar nichts Unterhaltendes hatte,

so ein offizielles Statement. Und weiter: "Die Goldene Kamera wird aus diesem Vorfall lernen. Außerdem wird die Redaktion die gestohlene Goldene Kamera zurückfordern. ,La La Land’ hat den Preis gewonnen, die Redaktion wird ihn dem echten Ryan Gosling übergeben".

 

 

 

 

Eins ist aber klar: Der "Gosling-Gate" wird wohl in die Geschichte der "Goldenen Kamera" eingehen.

Was sagst Du zu dem Prank von Joko und Klaas? Stimme unten ab!

Eigentlich waren wir uns sicher, dass das niemals funktionieren würde“, erklärt Klaas. „Nicht bei der glamourösesten Preisverleihung des Landes. Nicht im ZDF. Nicht live. Eigentlich. Wir waren uns sicher, dass es irgendwann jemandem auffallen würde.“ – Quelle: http://www.express.de/26147620 ©201

Was sagst du zum "Gosling-Gate"?

%
0
%
0