Nach historischem Emmy-Gewinn: Nancy Lee Grahn gegen Viola Davis

Der „General Hospital“-Star gönnt der farbigen Schauspielerin ihre Auszeichnung nicht

Es war der Moment bei der Emmy-Verleihung 2015: Viola Davis, 50, bekam als erste farbige Schauspielerin eine Auszeichnung als „Herausragende Darstellerin in einer Drama-Serie“ für ihre Rolle als „Professor Annalise Keating“ in „How to get away with Murder“. Zahlreiche Promis gratulierten Viola via Twitter zu ihrer historischen Errungenschaft - nur eine Schauspiel-Kollegin betrachtete den Gewinn mit Neid und hetzte auf dem sozialen Netzwerk gegen sie.

Falscher Ausdruck im falschen Moment

War bei diesen fiesen Sticheleien Neid im Spiel, oder wollte Nancy Lee Grahn, 57, einfach nur offen und ehrlich ihre Meinung sagen? Während Stars wie Oprah Winfrey, 61, der Schauspielerin zu ihrer Auszeichnung gratulierten, hatte Nancy nur wenig freundliche Worte für die Emmy-Gewinnerin übrig.

Ich wünschte, ich hätte die Rede von Viola Davis geliebt, aber ich dachte mir, sie hätte diese lieber Shonda Rhimes schreiben lassen sollen.

 

 

 

 

Mit diesen Worten entbrannte auf Twitter eine fiese Hetzkampagne gegen die 50-Järhige. Dabei hatte sie in ihrer Dankesrede bewegende Worte über die Rolle von farbigen Frauen in der Filmgeschichte gesagt. Bei Nancy kamen diese Worte aber offensichtlich nicht sehr gut an.

Ich denke sie ist engagiert, aber sie gehört zu der Elite der TV-Darsteller. So brillant wie sie ist. Sie hat nie Diskriminierung erfahren.

 

 

 

 

Alles nur ein Missverständnis?

Mit ihren Tweets bezieht sich die 57-Jährige auf die Rede von Viola Davis. Diese hatte darüber gesprochen, wie schwierig es für farbige Frauen wäre, sich als anerkannte Schauspielerin zu etablieren. Nachdem ihre Kritik allerdings bei vielen Twitter-Usern schlecht ankam, ruderte sie mit ihren Anschuldigungen zurück und entschuldigte sich.

Viola Davis Auszeichnung als ‚Herausragende Darstellerin‘ ist historisch wichtig. Ich wollte ihre Errungenschaft nie herunterspielen. Sie ist eine Göttin. Ich wünsche mir Gleichheit für alle Frauen, nicht nur Schauspielerinnen.