Nach Kanye Wests Twitter-Terror: Jetzt spricht Kim Kardashian

Der Rapper sorgte mit skurrilen Postings für Aufsehen

Kim Kardashian brach nun endlich ihr Schweigen und äußerte sich erstmals zu den Twitter-Ausrastern von Ehemann Kanye West. Seit Monaten wird spekuliert, ob sich das Paar sogar scheiden lassen könnte. Alles Quatsch: Auf ihrer Homepage verteidigte die Reality-Queen ihren Ehemann und seine Tweets vehement. Das Paar ist seit zwei Jahren verheiratet und hat zwei Kinder.

Was ist bloß mit Kanye West, 38, los? Eine Frage, die sich wohl mittlerweile auch Ehefrau Kim Kardashian, 35, stellen sollte. Mit etlichen, ziemlich skurrilen Twitter-Postings, geriet der Musiker in den letzten Monaten immer wieder in die Negativ-Schlagzeilen: "Verrückt", "selbstverliebt" und "größenwahnsinnig" waren meist die Begriffe, mit denen Kanye gern beschrieben wurde. Nun brach die Reality-Queen ihr Schweigen über das fragwürdige Verhalten ihres Ehemannes...

Steht die Scheidung bevor?

Während Kanye West sich in den letzten Wochen ganz schön bei Twitter austobte und sogar Facebook-Gründer Mark Zuckerberg nach 1 Milliarde (!) Dollar anbettelte, fragte man sich unwillkürlich, was mit dem Musiker los sei und wie es Ehefrau Kim Kardashian bei den ganzen Negativ-Schlagzeilen wohl ergehen mag, sogar von Trennung und Scheidung war bereits die Rede.

Nun bekamen wir die langersehnte Antwort vom "KUWTK"-Star höchstpersönlich. Auf ihrer Website "kimkardashianwest.com" äußerte sie sich jetzt erstmals zu dem Medienrummel um Kanye:

Ich liebe meinen Ehemann. Ich hasse es, dass die Leute nicht verstehen, dass sich Kanye für seine Kreativität und seine Kunst gegen die ganze Welt stellen wird,

verteidigte die 35-Jährige ihren Liebsten und fügte einen - ziemlich eindeutigen - ihrer "Kimojis" zu ihrem Post hinzu: Einen Mittelfinger.

Klare Ansage

Eine mehr als deutliche Message an Kanyes Hater. Kim scheint also voll und ganz hinter ihrem Ehemann und dessen Tweets zu stehen. Weiter schrieb sie nämlich, sie würde sich wünschen, dass alle Menschen so ehrlich wie Kanye seien. Regelmäßig lese sie die Twitter-Posting ihres Ehemanns und sehe nichts Außergewöhnliches daran.

Wahre Liebe

Wenigstens steht die Zweifach-Mama zu ihrem Ehemann, auch wenn dieser mit seinen mehr als absurden Äußerungen mal wieder für die ein oder andere Schlagzeile sorgt. Das muss wahre Liebe sein... oder so ähnlich.

Seht hier ein Video zum Thema: