Nach Läster-Attacke von Sophia Wollersheim: Gina-Lisa Lohfink platzt der Kragen!

"Du erzählst nur Schei*** über mich und Unwahrheiten"

Gina-Lisa Lohfink, 30, musste erneut einen herben Rückschlag vor Gericht verkraften. Nachdem die ehemalige „GNTM“-Kandidatin im vergangenen August wegen ihrer Falschaussage zu einer Geldstrafe von 20.000 Euro verurteilet wurde, starb nun auch ihr letzter Funke Hoffnung: Die Revision ihres Verfahrens wurde abgelehnt. Obendrein gab es auch noch eine verbale Klatsche von Erzfeindin Sophia Wollersheim, 29 - kein Wunder, dass Gina-Lisa jetzt der Kragen geplatzt ist.

Sophia Wollersheim: Gina-Lisa Lohfink ist eine „Schande“

Für viele Frauen ist das Urteil gegen Gina-Lisa Lohfink unfassbar. Das Model war nach eigener Aussage im Juni 2012 von zwei Männern vergewaltigt worden. Erst als ein Video der Tat im Netz aufgetaucht war, hatte die 30-Jährige Sebastian Castillo Pinto und den zweiten Täter angezeigt. Ein fataler Fehler könnte man heute meinen, denn eine Vergewaltigung konnte durch die Ermittlungen nicht nachgewiesen werden und so stand Gina-Lisa letztendlich selbst wegen Falschaussage vor Gericht.

Während die Dschungelcamp-Kandidatin noch immer viele Befürworter hinter sich stehen hat, die ihrer Schilderung der Geschehnisse Glauben schenken, steht eine Promi-Dame voll und ganz hinter dem Urteil des Gerichts. Sophia Wollersheim bezeichnete Gina-Lisa jetzt auf Facebook als „Schande“:

Es gibt Gerechtigkeit im Leben, so viel, dass sogar der Richter mittlerweile empört ist… Ich hoffe, dass die Opfer sich nach ihrer perfiden Vermarktungsstrategie mittlerweile ein neues Leben aufbauen konnten. Zwei Menschen, zwei zerstörte Existenzen und ein Mensch der sich nicht schämt, sich in diesem Ruhm zu sonnen! Es ist eine Schande, dass ein solcher Mensch als sogenannte Frontfrau für feministische Bewegungen galt. Traurig. Da gibt es reale Opfer, die Unter uns sind und denen nicht mal 1% Gehör gewährt wird! Und vor allem nicht mit ihren Peinigern am nächsten Abend erneut Party machen! Solchen Frauen sollte in unserer heutigen Zeit Mitleid und Wohlwollen gelten!

, schreibt die Ex-Freundin von Bert Wollersheim, 65, auf dem sozialen Netzwerk.

 

 

Gina-Lisa Lohfink holt zum Gegenschlag aus

Für Gina-Lisa ist dieser Angriff natürlich nicht unbemerkt geblieben. Schon kurze Zeit später äußerte sie sich wutentbrannt zu den Vorwürfen der Blondine:

Liebe Sophia Wollersheim, hiermit verbiete ich dir meinen Namen in den Mund zu nehmen! Du bist mir langsam ein bisschen zu frech. Pass auf, was du über mich sagst. Du erzählst nur Schei*** über mich und Unwahrheiten! Du hörst ab jetzt sofort damit auf! Was du in der Dschungel-Show gesagt hast, ist eine bodenlose Frechheit! Hoffe wir sehen uns bald wieder von Angesicht zu Angesicht!

 

 

Oh, oh! Das klingt, als ob das letzte Wort in diesem Streit noch nicht gesprochen ist…

Findet ihr Gina-Lisas Reaktion auf Sophia Wollersheims Angriff gerechtfertigt?

%
0
%
0