Nach Promi-Dinner-Eklat: "Honey" rechnet mit Florian Wess ab

Bei den Dreharbeiten zu "Das perfekte Promi Dinner" eskalierte die Situation zwischen den Dschungelcampern

Während der Dreharbeiten zu der beliebten VOX-Kochshow, kam es zum Eklat zwischen den Dschungelcamp-Streihähnen Florian Wess und Kommenden Sonntag, 19. März, gibt es ein Wiedersehen mit unseren Dschungelcamp-Lieblingen: Florian Wess, Nicole Mieth, Markus Majowski, Gina-Lisa-Lohfink und

Auweia! Das neueste Dschungelspezial von "Das perfekte Promi Dinner" wurde noch nicht einmal im TV ausgestrahlt, da gibt es jetzt schon erste Schlagzeilen. Der Grund: Die Dschungelcamp-Streithähne Alexander Keen, 34, alias "Honey" und Florian Wess, 36. Schon während ihres Urwald-Aufenthalts machten die beiden kein Geheimnis daraus, was sie über den anderen denken. Bei den Dreharbeiten zu der VOX-Sendung kam es nun offenbar zum Eklat zwischen den beiden Männern, der Drittplatzierte soll "Honey" sogar Hausverbot erteilt haben. Nun meldete sich das Männermodel selbst zu Wort und rechnete im Interview mit "Focus Online" mit seinem Konkurrenten ab.

Eklat bei "Das perfekte Promi Dinner"

Alexander Keen alias "Honey" und Florian Wess werden in diesem Leben offenbar einfach keine Freunde mehr. Schon zu Beginn von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" machte der 36-Jährige deutlich, dass er nicht gut auf den Ex-Freund von Topmodel Kim Hnizdo zu sprechen ist und auch im Dschungelcamp gerieten die beiden immer wieder aneinander. Kommenden Sonntag (19. März) soll es bei "Das perfekte Promi Dinner - Dschungel-Spezial" dann endlich ein Wiedersehen mit den Ex-Urwald-Bewohnern Nicole Mieth, "Honey", Gina-Lisa Lohfink, Florian Wess und Markus Majowski geben.

Florian Wess erteilt "Honey" Hausverbot

Doch bereits vor TV-Ausstrahlung gibt es jetzt erste Schlagzeilen, denn während der Dreharbeiten zu der beliebten VOX-Kochshow, soll es zum Eklat zwischen den Streithähnen Florian Wess und "Honey" gekommen sein. Der Grund: Der Dschungelcamp-Drittplatzierte soll das Verhalten seines Lieblingsfeind nicht gepasst haben. Der 34-Jährige soll nicht nur gegen das Essen von Nicole Mieth gestichelt, sondern vor allem auch seinen 36-jährigen Konkurrenten provoziert haben.

"Das ist Kindergarten-Niveau!"

"Honey" servierte Florian eine rohe Karotte. Was eigentlich ein Scherz sein sollte, brachte für Florian das Fass zum Überlaufen: "Er hat mir ein Phallussymbol angereicht und mich so mit einer Möhre bloßgestellt." Die Konsequenzen folgten prompt: Am Folgetag erteilte Florian seinem Mitstreiter Hausverbot und schloss ihn so vom Abendessen aus! Jetzt äußerte sich "Honey" gegenüber "Focus Online" erstmals selbst zu dem Vorfall und rechnete mit Florian Wess ab:

Das ist Kindergarten-Niveau! Ich vermute, es hat in Wirklichkeit damit zu tun, dass ich einen Tag davor vegan gekocht habe und er wusste, dass er das genial leckere Essen nicht mehr toppen kann. Vermutlich hat er dem Druck nicht standgehalten und Falten bekommen,

so der 34-Jährige.

Doch damit nicht genug: "Honey" scheint Florian sogar dankbar zu sein: "Mit sofortiger Wirkung werde ich Florian Wess als meinen neuen PR-Manager berufen. Der Kerl macht die beste Werbung für mich und er merkt es noch nicht einmal. Ein Naturtalent. Danke dafür!" Auweia! Klingt, als sei das letzte Wort zwischen den Dschungelcamp-Streithähnen noch lange nicht gesprochen.

"Das perfekte Promi Dinner - Dschungel-Spezial" läuft Sonntag, 19. März, um 20:15 Uhr auf VOX.