Nach Psycho-Kollaps: Jetzt spricht Mischa Barton!

Die Schauspielerin wurde unter Drogen gesetzt

Am Donnerstag, 25. Januar, hatte Mischa Barton, 31 die Öffentlichkeit erneut mit einem psychischen Zusammenbruch geschockt. Schreiend und wild gestikulierend hing die ehemalige „O.C., California“-Darstellerin über dem Gartenzaun ihres Anwesens in West Hollywood und hatte so die Aufmerksamkeit ihrer Nachbarn erregt. Kurz darauf wurde sie auf eigenen Wunsch in eine Klinik gebracht. Nun gab Mischa ein erstes Statement zu dem skurrilen Vorfall ab.

Mischa Barton: „Mein Verhalten wurde unkontrollierbar“

Nach dem schockierenden Psycho-Kollaps von Mischa Barton war die Sorge groß: Ist die 31-Jährige etwa wieder in alte Verhaltensmuster zurückgefallen? In der Vergangenheit war sie bereits wegen Fahrens ohne gültigen Führerschein, Alkoholeinfluss am Steuer und Drogenbesitzes verhaftet worden. Dazu kamen Zwangseinlieferungen, sowie starke Gewichtsschwankungen.

Nun sagt Mischa allerdings, dass sie nicht selbst verantwortlich für ihren Zusammenbruch am 25. Januar war. Ihre Erklärung: Sie wurde unwissend unter Drogen gesetzt.

Am Abend des 25. war ich mit einer Gruppe von Freunden ausgegangen, um meinen Geburtstag zu feiern. Als ich einige Drinks zu mir genommen hatte bemerkte ich, dass etwas nicht stimmte, als mein Verhalten unkontrollierbar wurde und sich dieses Gefühl in den nächsten Stunden noch intensivierte.

, so die Schauspielerin gegenüber dem amerikanischen „People“-Magazin.

Mischa wünscht sich, dass andere Frauen aus ihrem Erlebnis lernen

Mittlerweile wurde Mischa wieder aus dem Krankenhaus entlassen und nach einer Nacht im eigenen Bett geht es ihr nach eigener Aussage deutlich besser. In ihrem Blut wurden Rückstände der Droge GHB gefunden, die auch als „Vergewaltigungsdroge“ bezeichnet wird.

Nach dem traumatischen Erlebnis hat der Serienstar nun eine wichtige Nachricht zu vermitteln:

Dies ist eine Lektion für alle jungen Frauen da draußen, seid achtsam, was um euch herum passiert.