Nach Shitstorm wegen Slums-Foto: So taff reagiert Carmen Geiss

Die TV-Millionärin stempelt kritische Stimmen als "Neider" ab

Dass Carmen Geiss' Urlaubs-Schnappschuss in den Slums von Cartagena nicht die positive Reaktion hervorrufte, die die Millionärsgattin sich erhofft hatte, ist beim Anblick des Fotos definitiv nachvollziehbar. Im rosa Kleidchen, mit Designer-Sonnenbrille und Strohhut posiert die 50-Jährige auf dem Foto strahlend im Vordergrund eines der ärmsten Viertel an der Karibikküste Kolumbiens. Nachdem die TV-Blondine sich einem übelen Shitstorm stellen musste, reagiert sie nun taff auf die kritischen Kommentare...

Carmen Geiss' Konter auf den Shitstorm

"Ich finde es wirklich unpassend, sich so fotografieren zu lassen. Hätte sie mal lieber was gespendet", "Absolut daneben, kein bisschen Feingefühl" oder "Wie kann man da noch so über das ganze Gesicht lachen?? Ist das Freude der Dummheit?", lauten die einhellige Meinung der Facebook-Community. Während die Millionärin ihr Luxusleben im TV zur Schau stellt und ihr komfortables Leben in vollen Zügen auskostet, müssen die Slum-Bewohner Cartagans mit den geringsten Mitteln zum Leben auskommen.

"Neid und Eifersucht sind Krankheiten. Ich wünsch' euch gute Besserung!"

Ungeteerte Straßen, Industrieplatten zum Zünden von Feuer, ärmliche Verkaufsstände, Dreck und Chaos machen deutlich, dass dieses Leben nicht mit Carmens vergleichbar ist. Doch die taffe Blondine weiß sich gegen ihre Kritiker zur Wehr zu setzen und reagiert mit einem Spruchbild mit den Worten "Neid und Eifersucht sind Krankheiten. Ich wünsch' euch gute Besserung!"

Das zum Thema!! Also wie schon gesagt: 'Gute Besserung' ,

schreibt Carmen auf ihrer Facebook-Seite.

 

Das zum Thema !!! Also wie schon gesagt :" Gute Besserung "

Posted by Carmen Geiss on Dienstag, 12. Januar 2016

 

 

 

Doch ob der Shitstorm tatsächlich auf Neid und Eifersucht basierte, bleibt zweifelhaft.