Nach Slum-Foto: Die Geissens verlieren Werbevertrag!

Sonnenklar.TV beendete die Zusammenarbeit mit den Millionären

Vor gut einer Woche schockte Carmen Geiss, 50, einen Großteil ihrer Fans mit einem fragwürdigen Posting bei Facebook. Die Luxus-Blondine posierte top gestylt und mit breitem Grinsen in einem Slum in Cartagena. Auch bei den OK!-Lesern kam der Schnappschuss nicht gut an. Carmen selbst reagierte schnell auf den Social-Media-Shitstorm: Sie tat ihrer Kritiker als neidisch und eifersüchtig ab. Dass ihr unüberlegter Post aber dennoch Folgen hat, zeigte sich jetzt - ein Vertragspartner der Geissens beendete die Zusammenarbeit mit dem Millionärspaar, wie OK! erfuhr.

Sonnenklar.TV zieht die Reißleine

Damit hat wohl niemand gerechnet! Am wenigsten Carmen Geiss selbst, die die Reaktion ihrer Facebook-Follower überhaupt nicht nachvollziehen konnte. Mit ihrem Posting verspielte sie nicht nur die Sympathien vieler Fans, sondern verlor jetzt auch noch den Werbevertrag mit dem Reiseveranstalter Sonnenklar.TV.

Gegenüber OK! erklärte der Geschäftsführer des Unternehmens, Andreas Lambeck:

Wir haben die Zusammenarbeit komplett und umgehend beendet. Die Geissens haben in den Slums gezeigt, dass sie den Bezug zur Realität verloren haben. Ihr Verhalten passt nicht mehr zu uns als Reise-Sender.

Zusammenarbeit mit Geissens beendet

Das Millionen-Paar war in einigen Werbespots des Senders zu sehen. Diese wurden nun angeblich mit sofortiger Wirkung eingestellt. Aber nicht nur das: Sonnenklar.TV scheint wirklich erschüttert über das Verhalten der 50-Jährigen und ihres Ehemannes Robert zu schein! Die Familie wurde angeblich von der Jubiläumsfeier der Firma ausgeschlossen, auch mit dem hauseigenen Ehrenpreis sollen sie nicht mehr ausgezeichnet werden.

Ob sich Carmen und Robert nach dieser Aktion noch so sicher sein können, dass ihre Fans voll und ganz hinter ihnen stehen, wird sich zeigen.

Kannst du die Reaktion des Senders nachvollziehen?

%
0
%
0