Nach Tod von Götz George: So trauern Promis und Fans

Der Schauspieler war bereits am 19. Juni verstorben

Schon wieder ist einer der ganz Großen zu früh gegangen: Götz George starb am 19. Juni im Alter von 77 Jahren, wie seine Agentin am Abend des 26. Juni öffentlich erklärte. Die deutsche Schauspiel-Legende hatte unter anderem mit der Rolle des Tatort-Kommissars „Horst Schimanski“ über 32 Jahre Kultstatus erreicht. Nach der schockierenden Nachricht über seinen plötzlichen Tod trauern nun viele Prominente, Freunde und Fans im Netz um den sympathischen TV-Star.

„Tschüss Schimmi“: Abschied von Götz George

Eine Ehre ihn kennengelernt zu haben.. Und wieder nimmt 2016 einen der ganz Großen“, schreibt Moderatorin Nova Meierhenrich, 42, auf Twitter. Sie ist eine von vielen Kollegen, die heute um Götz George trauern. Sein Tod hat große Betroffenheit und Trauer im Internet ausgelöst.

 

 

Auch der „Tatort“, in dem der 77-Jährige seine wohl größte Rolle „Schimanski“ insgesamt 48 Mal verkörperte, kondolierte auf dem offiziellen Twitter-Account.

Wir trauern um Götz George. Ruhe in Frieden, Schimanski.

 

 

Deutschland trauert um einen seiner größten Schauspieler

In Nordrhein-Westfalen ist die Trauer besonders groß. Ein Fan des „Tatort“-Stars drückt seine Gefühle in einem Tweet treffend aus: „In Duisburg bleibt Schimanski unvergessen“, dazu veröffentlicht er ein Foto der dortigen „Horst-Schimanski-Gasse“.

 

 

Egal ob Promis, Freunde oder Fans - sie alle sind zutiefst bestürzt über das Ableben von Götz George, der sich nach Angaben des Managements „eine Verabschiedung im engsten Kreis gewünscht“ hatte. Welche Krankheit ihn sein Leben kostete, ist bisher nicht bekannt.