Nach Unfall beim Dreh: So geht es Dylon O’Brien jetzt

Nachdem der „Maze Runner“-Star vom Auto überrollt wurde gibt es Entwarnung

Dylan O'Brien liegt mit gebrochenen Knochen im Krankenhaus. Der Schauspieler wird sich sicherlich auch von dem Schock erholen müssen.

Es war die Schreckensnachricht: Beim Dreh von „Maze Runner: The Death Cure“ wurde Schauspieler Dylan O’Brien, 24, von einem Auto überfahren. Der 24-Jährige musste umgehend ins Krankenhaus gebracht werden und die Dreharbeiten wurden pausiert. Wie geht es dem Star aus „Teen Wolf“ nun? Jetzt meldet sich der Drehbuchautor zu Wort.

Nach dem schrecklichen Unfall

Die Sorge um Dylan O’Brien ist groß. Nachdem ihm mehrere Knochen bei dem Unfall gebrochen wurden, erholt sich der Schauspieler nun in einem Krankenhaus in Kanada. Die Produktionsfirma stellte die Dreharbeiten sofort ein, nachdem ein Fahrzeug den Hauptdarsteller einfach überrollte.

Produktion verschoben

Fans waren sofort in großer Sorge um den Schauspieler. Welche Folgen hatte der Unfall? Werden die Dreharbeiten zum "Maze Runner"-Streifen überhaupt fortgesetzt werden können? Nachdem zunächst ungewiss war, wie es Dylan O’Brien geht, meldete sich nun der Drehbuchautor von „Maze Runner“ James Dashner, 43, auf Twitter zu Wort und sorgt für Erleichterung:

Ich möchte euch wissen lassen, dass Dylan in der Tat verletzt wurde, aber es wird wieder alles gut werden. Es ist in keinster Weise lebensbedrohlich,

heißt es in dem Tweet von Dashner. O'Brien wird sich sicherlich nicht nur von den Knochenbrüchen erholen müssen, sondern vermutlich auch von einem Schock. Fans des Streifens zwitscherte James Dashner jedoch weiterhin zuversichtlich zu:

Die Produktion wird sich verschieben, aber sie ist definitiv nicht abgesagt. Was jetzt wichtig ist, ist das Dylan sich erholt.

Mit den Worten „Wir lieben dich, Dylan!“ beendet er seinen Tweet. Beruhigend zu hören, dass sich O’Brien auf dem Weg der Besserung zu befinden scheint. Solch ein Unfall hätte leicht unbeschreiblich schlimme Folgen haben können.