Nadja Abd el Farrag: Zoff nach dem Neustart

Ist ihr neues Glück in Gefahr?

31.01.2020 20:44 Uhr

Nach den Skandal-Meldungen der Vergangenheit schien das Leben von Nadja Abd el Farrag, 54, endlich eine positive Wendung zu bekommen. In ihrem neuen Job als Hausdame fühlte sie sich endlich glücklich. Doch jetzt meldet sich eine enge Freundin zu Wort und eröffnet eine neue Schlammschlacht um die Bohlen-Ex.

Nadja ab del Farrag: Streit ums Geld

Ende 2019 zog "Naddel" einen radikalen Schluss-Strich unter ihr altes Leben als Party-Sängerin auf Mallorca. Die Bohlen-Ex trat immer wieder im "Stadl" ihrer einstigen Vertrauten Marion Pfaff alias "Krümel" auf und heizte die Stimmung ein. Doch mit dem Ende ihrer Party-Karriere ging damals auch Najas Freundschaft mit der Lokal-Betreiberin in die Brüche. Die "Goodbye Deutschland"-Auswanderin zeigte sich damals sehr enttäuscht von Naddel, weil diese "exorbitante" Geld-Forderungen gestellt habe.

Zu später Stunde hat die neue Beraterin von Nadja angerufen. Man könne Nadja für die doppelte Gage plus Flug, plus Hotel, plus Shuttle gerne buchen. Aber das sind Summen, die wir in keinster Art und Weise stemmen können für die Größe unseres Ladens,

klagte Krümel in einem "Bunte"-Interview und erhob schwere Vorwürfe gegen Naddels neue Beraterin.

 

Der Zoff geht in die nächste Runde

Ausgerechnet die meldet sich nun zu Wort und wehrt sich gegen Marion Pfaffs Anschuldigungen. Naddels Auftritts-Gage von 1000 Euro sei nicht mal ausreichend, um Reise- und Hotelkosten zu decken.

Nur deshalb habe ich Nadja geraten, auf die bisher vereinbarte Gage Aufschläge vorzunehmen, um zumindest einen Teil der anfallenden Reisekosten abzudecken,

erklärt Marion Ellendorff, die eine Modeboutique in Oldenburg betreibt und angeblich oft als Beraterin von Trash-Promis fungiert. In ihrem Statement fordert sie außerdem ein Ende der öffentlichen Schlammschlacht um die Sängerin, die sich gerade voll auf ihren neuen Job konzentriert.

 

 

Naddels neues Leben

Ins neue Jahr startete Nadja mit der Meldung, dass sie nun im niedersächsischen Kurort Dangast lebt und als "Hausdame Nummer eins" arbeitet. Sie kümmere sich um die Zimmer der Ferienanlage, mache Betten und putze, verrät die 54-jährige.

Ich stell mich da überhaupt nicht an. Ich bin sehr glücklich mit meiner neuen Arbeit,

schwärmte Nadja in einem RTL-Interview. Ihr Engagement scheint auch Hotel-Besitzerin Caroline Höhne zu begeistern: "Nadja ist einfach liebenswürdig, freundlich, natürlich." Hoffentlich wird Naddels neues Glück nicht von dem nächsten verbalen Schlagabtausch überschattet.

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Nadja Abd el Farrag: Sie wohnt wieder bei ihrer Mutter

Nadja Abd el Farrag: Krasser Neustart!