Natascha Ochsenknecht: Große Trauer um ihre verstorbene Nichte

Die 25-Jährige starb vor wenigen Tagen völlig unerwartet

Große Trauer bei Natascha Ochsenknecht, 52: Die dreifache Mutter muss einen schweren Verlust verkraften, denn vor wenigen Tagen verstarb ihre Nichte Emily völlig unerwartet im Alter von nur 25 Jahren.

Natascha Ochsenknecht bricht ihr Schweigen

Natascha Ochseknecht begeistert ihre Fans mit ihrer stets positiven Art und damit, dass sie immer einen frechen Spruch auf den Lippen hat. Auch aus den sozialen Netzwerken ist die 52-jährige Dreifach-Mama nicht mehr wegzudenken, postet eigentlich täglich Neuigkeiten aus ihrem Leben. Doch in den letzten Tagen stehen die Social-Media-Kanäle von Natascha still und das hat auch einen traurigen Grund.

Ihre Nichte starb vor wenigen Tagen

Via Instagram brach Natascha Ochseknecht jetzt ihr Schweigen. Mit herzzerreißenden Worten erklärte sie ihren Followern, dass ihre Nichte Emily durch einen Unfall ums Leben gekommen sei, hinzu fügte sie ein Foto der hübschen jungen Frau:

Einige von Euch wundern sich warum ich nicht zu erreichen bin und auf keine Anfrage oder Nachrichten reagiere. Deshalb werde ich mich jetzt kurz dazu äußern und dann wieder erstmal abtauchen .
Unser Herz ist gebrochen, meine wundervolle, wunderschöne Nichte Emily ist leider nur 25 Jahre geworden . Ein tragischer Unfall hat Ihr Leben beendet und wir sind alle unendlich traurig. Wir haben einen neuen Stern am Himmel leuchten. 
Allen Menschen die gerade das gleiche Schicksal durchleben möchte ich hiermit auch mein Mitgefühl aussprechen. Es passieren Dinge im Leben die einfach nicht gerecht sind.
Seid lieb zueinander 🙏⭐️❤️

 

Tod der jungen Frau wirft Rätsel auf

Der Tod der jungen Frau ist nicht nur für Natascha Ochseknecht ein großer Schock, auch Tochter Cheyenne Ochsenknecht äußerte sich via Instagram zu dem schlimmen Vorfall: "Ich kann es gar nicht glauben und vermisse dich und unsere Tanzvideos jetzt schon..💖 Meine Familie und ich werden uns jetzt zurückziehen."

Wie die "TZ"-Zeitung erfahren haben will, verstarb die junge Frau vergangenen Samstag (24. Juni) in einem Münchener Krankenhaus. Laut der Zeitung könnte es sich bei dem tragischen Vorfall um einen Selbstmord handeln, wie die Kriminalpolizei bestätigt haben soll: "Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, wir gehen aber von Selbstmord aus."

Wir wünschen Natascha und Cheyenne Ochsenknecht und allen Angehörigen viel Kraft.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei