Natascha Ochsenknecht: mutiges Fotoshooting mit Narbe am Bauch

Der TV-Star zeigt sich hüllenlos

Die meisten Promis versuchen, makellos zu sein. Lassen sich botoxen oder photoshoppen, um in der Öffentlichkeit so perfekt wie möglich auszusehen. Nicht so TV-Star Natascha Ochsenknecht, 51: Das Model zeigt in seinem neuem Fotoshooting viel Haut - und gibt damit auch den Blick frei auf seine große Narbe am Bauch. 

Viel Haut für Wachs

Für die Kerzenmarke "Scandle Berlin" hat sich Natascha Ochsenknecht - neben "GNTM"-Siegerin Barabara Meier und Fashion-Bloggerin Anna Frost - ablichten lassen. Dabei zeigt sie sich so sinnlich wie nie. 

Eine Kerze und viel Haut

Sie trägt auf einem Bild nur eine Duftkerze in der Hand - und zeigt Körperstellen, die sonst nur ihr Freund Umut Kekilli, 31, sieht. Vor allem ihre große Narbe am Bauch fällt ins Auge. Und die stammt keinesfalls von einer Fettabsaugung, sondern hat einen ernsten Hintergrund. Andere Frauen würden sie wohl verdecken, doch die Ex von Uwe Ochsenknecht steht selbstbewusst zu ihrem Körper. 

Natascha musste sich häufiger operieren lassen!

Ich hatte bereits drei Operationen am Bauch. Es war eine Gefäßverengung, und ich bin damit zehn Jahre rumgelaufen,

 verriet sie vor einem Jahr der Öffentlichkeit.

Ich habe mich bis zu 12-mal am Tag übergeben. Alle dachten, ich sei magersüchtig. Ein Hormon aus der Anti-Baby-Pille hat sich in einem Hauptgefäß des Darms abgelagert. Seitdem befindet sich ein langes Netz und eine Plastikscheibe in meinem Bauch. Das dient zur Unterstützung meiner Bauchdecke.

Mit dem Kerzen-Fotoshooting macht Natascha nun allen Frauen Mut. Toll!