Nelson Müller nach Unfall-Schock: Jetzt meldet sich der TV-Koch zu Wort

So geht es ihm nach dem schweren Autounfall

Seine Fans waren in großer Sorge. Am Freitagmorgen verunglückte Nelson Müller, 39, in seinem weißen Porsche in Essen. Totalschaden! Jetzt meldet sich der beliebte TV-Koch erstmals zu Wort. 

Nelson Müller: Unfall-Schock!

Nelson Müller hatte in der Nacht auf Freitag gegen 4.35 Uhr einen schweren Autounfall in Essen. Frontal prallte er mit seinem Porsche gegen eine Ampel und musste wenig später von Sanitätern ins Krankenhaus eingeliefert werden. Jetzt sprach der TV-Koch zum ersten Mal nach dem Crash öffentlich und gab im Interview mit „Bild“ Details zum Unfallhergang preis.

Ich bekam plötzlich Atemnot und habe nach meinem Spray gesucht. Ab da kann ich mich an nichts mehr erinnern, 

so der Asthmatiker. Nach dem Aufprall habe er sich aber noch selbst aus dem Wagen befreien können. Der 39-Jährige hatte großes Glück im Unglück: Bis auf ein paar Prellungen erlitt er bei dem Unfall keine größeren Verletzungen. Mittlerweile konnte er auch das Krankenhaus wieder verlassen.

Nelson Müller meldet sich bei seinen Fans 

„Hey ihr Lieben, ich wollte mich für die vielen Genesungswünsche bedanken auf den sozialen Netzwerken und die ich so aufs Handy bekommen habe. Es ist so unfassbar, mega Anteilnahme!", beginnt der sichtlich mitgenommene Gastronom seinen Instagram-Clip. Weiter versichert er seinen Fans, dass es ihm trotz des mächtigen Aufpralls gut gehe. 

Ich hatte Schutzengel ohne Ende, aber auch in Form von Sanitätern und Polizei, die sofort am Ort waren,

schilder Nelson Müller das Geschehen.

 

 

Danke Euch 🙏🏿...

Ein Beitrag geteilt von Nelson Müller (@nelsonmueller) am

 

„Ich hatte schon ein bisschen Panik", gesteht der 39-Jährige. Glücklicherweise seien die Einsatzkräfte schnell am Unfallort gewesen. Sein Dank geht aber vor allem auch an das Personal des Uni-Klinikums und seine Fans.

Diese Artikel über Nelson Müller könnten dich auch interessieren: 

Nelson Müller spricht mit OK! über sein geheimes Liebesleben

"Grill den Profi": Nelson Müller disst Ruth Moschner

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links