Netflix-Schock: DAS betrifft alle!

Was sich beim Streaming-Portal ab sofort ändern wird

Wer kann zu einem Serienmarathon mit seiner Lieblingssendung schon Nein sagen? Dabei wird sich aber ab sofort einiges ändern! Das Streaming-Portal Netflix kündigte Veränderungen an, die sich auch in unserem Geldbeutel bemerkbar machen werden.

Netflix sorgt für Veränderungen

Okay, wir geben es ja zu: Ein gemütlicher Abend mit vielen Staffeln unserer Lieblingsserie ist eben einfach unsere Lieblinsgbeschäftigung zum Relaxen. Wer dazu den Streaming-Dienst Netflix nutzt, muss jetzt ganz stark bleiben! Die Entwickler haben nämlich ein paar Veränderungen vorgenommen, die bereits ab sofort gelten werden. 

Bereits seit Januar diesen Jahres wurden die Preise für die Abos erhöht. Bisher zum Glück nur in den USA. Jetzt kommen wir aber auch in Deutschland, der Schweiz und Österreich leider nicht mehr um eine Preiserhöhung herum. Die Veränderung betrifft zwei der drei möglichen Abo-Angebote. 

 

 

Die billigste Abo-Variante bleibt verschont

Wer sich für die billigste Abo-Variante entschieden hat, bei der Netflix nur auf einem Gerät zu nutzen ist und das ohne HD-Qualität, der bleibt von der Preiserhöhung verschont und zahlt weiterhin 7,99€ pro Monat. Die Nutzer, welche mehr Möglichkeiten haben, müssen in Zukunft auch tiefer in die Taschen greifen:

Der mittlere Tarif, bei dem auf zwei Geräten und in HD-Auflösung gestreamt werden kann, steigt von bisherigen 10,99€ auf den neuen Preis von 11,99€ pro Monat. Und für die teuerste Variante mit bester Bild-Qualität und gleichzeitiger Nutzung auf bis zu vier Geräten muss nun monatlich 15,99€ ausgegeben werden, statt der bisherigen 13,99€. Für Neu-Kunden gelten sofort die neuen Preise, für bestehende Nutzer wird die Veränderung ab dem kommenden Monat bemerkbar. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Netflix DE (@netflixde) am

Es sind zwar nur ein paar Euros mehr, doch wieso überhaupt eine Preiserhöhung? Laut Netflix werde viel Geld für das breite Angebot an Eigenproduktionen ausgegeben, die unter der Marke "Netflix Originals" laufen. Die Kosten sollen mit den teureren Abo-Preisen wieder gedeckt werden. Bereits die letzte Preiserhöhung überstand der Streaming-Dienst ohne Nutzerschwund. Insgesamt nutzen rund 139 Millionen Personen weltweit Netflix - da zählen wir uns doch in Zukunft ganz stolz dazu, auch wenn sich das mit ein paar Euros weniger im Geldbeutel bemerkbar macht!   

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Netflix-Doku "Unser Planet": Mega-Eklat wegen brutaler Todes-Szene

So heftig wird der Netflix-Sommer!

Themen