Neue Details: So lange haben die Täter Kim Kardashian vor dem Überfall gestalkt!

Die Reality-TV-Queen war im vergangenen Oktober brutal ausgeraubt worden

Auch wenn der brutale Raubüberfall auf Kim Kardashian, 36, schon knapp ein halbes Jahr her ist, leidet der „Keeping Up With The Kardashians“-Star noch immer unter den psychischen Folgen - schwere Angst- und Schlafstörungen machen ihr zu schaffen. Kein Wunder bei den neusten Ermittlungsergebnissen, denn wie Kim jetzt in der „Ellen DeGeneres Show" verriet, wurde sie von den Tätern ganze zwei Jahre lang gestalkt!

Kim Kardashian: „Das musste mir passieren“

Es wird wohl noch lange dauern, bis Kim Kardashian den Raubüberfall in Paris verarbeitet hat. Langsam beginnt sich die zweifache Mutter aber mittlerweile zu öffnen. In der „Ellen DeGeneres Show" sprach sie nun zum ersten Mal außerhalb ihres eigenen Reality-Formats über die Geschehnisse.

Was Kim zu sagen hatte, überraschte sicherlich viele Zuschauer:

Das musste mir passieren. Ich weiß, das klingt verrückt, aber ich bin jetzt so eine andere Person. Ich glaube, dass dir Dinge im Leben passieren, um dir etwas beizubringen,

so die 36-Jährige gegenüber Moderatorin Ellen DeGeneres.

Neue Details zu den Tätern

Außerdem enthüllte Kim neue, schockierende Details zu den Tätern, die sie in der Nacht auf den 2. Oktober 2016 brutal überfallen und ausgeraubt hatten. Bisher war bereits bekannt, dass die Männer die Ehefrau von Kanye West, 39, während ihres gesamten Aufenthaltes in Paris via Social Media gestalkt hatten. Die Planung der Tat begann allerdings bereits viele Monate zuvor:

Ich habe mich mit meinen Anwälten getroffen und soweit ich inzwischen informiert bin, haben mich die Typen zwei Jahre lang verfolgt.

So sollen sich die Täter beispielsweise zahlreiche Interviews angehört haben, um Informationen über den gestohlenen Schmuck zu bekommen.

Ob Kim nach dem Überfall überhaupt jemals wieder die Alte wird, ist fraglich.