Nicole Kidman nach Tod von Vater "untröstlich" und in "Schockzustand"

Keith weicht ihr nicht von der Seite

Nicole Kidman hat ihren geliebten Vater verloren: Am vergangenen Freitag wurde bekannt, dass Dr. Antony Kidman in seinem Hotelzimmer in Singapur schwer stürzte und der Unfall zu seinem Tod führte. Kidman hinterlässt neben seinen Töchtern Nicole und Antonia auch seine Ehefrau Janelle, mit der er über 50 Jahre lang verheiratet war. Nicole Kidman trifft der Verlust hart.

Die 47-Jährige soll mehr als nur am Boden zerstört und sich in einem Schockzustand befinden, berichtet "Us Weekly". Ihr Vater Antony sei immer ein großes Vorbild für sie gewesen; Kidman sprach gerne mit der Öffentlichkeit über ihn und nahm Antony häufiger mit zu Events.

Enge Beziehung zum Vater

"Er ist ein großartiger Vater, ich kann ihn um drei Uhr morgens anrufen und er wird für mich da sein", erzählte die Schauspielerin über den angesehenen Psychologen der in Australien für seine Verdienste in dem Bereich ausgezeichnet wurde.

Keith beweist seine Liebe

Kidman ist nun mit ihren beiden Töchtern Sunday Rose, 6, und Faith Margaret, 3, und ihrem Ehemann Keith Urban, 46, nach Australien zu ihrer Mutter Janelle Kidman gereist. Fotos zeigen eine traurig wirkende Nicole. Sie versteckt ihre Augen hinter einer dicken Sonnenbrille und klammert sich fest an Keith.

In dieser Zeit ist er die größte Stütze in ihrem Leben. In der Beziehung soll es zuletzt heftig gekriselt haben, doch jetzt treten alle Probleme in den Hintergrund und Keith zeigt Nicole, dass er nicht von ihrer Seite weicht.