Nina Bott: Ärger nach Still-Foto

Nutzt sie ihr Baby für Publicity aus?

31.01.2019 09:29 Uhr

Nina Bott, 41, kassiert gerade jede Menge Kritik. Der Grund: Sie veröffentlichte ein Foto, das sie beim Stillen ihres Babys zeigt. So reagiert die Moderatorin auf die Vorwürfe.

Nina Bott postet Foto vom Stillen

Stillen ist das Natürlichste der Welt – aber in der Öffentlichkeit? Daran scheiden sich die Geister. Diese Erfahrung musste nun auch Nina Bott machen. Die schöne „Prominent“-Moderatorin teilte bei Instagram ein Foto, das sie mit geöffneter Bluse beim Stillen ihres neugeborenen Sohnes Lio zeigt. Ihre Brust und sein Gesicht werden jedoch von einem Tuch verdeckt.

 

 

„Die Kinder werden sich dafür schämen“

Mit dem gewaltigen Echo, das darauf folgte, hat die Dreifach-Mama vermutlich nicht gerechnet. Denn einigen Internet-Nutzern geht das Still-Foto aus ganz verschiedenen Gründen gehörig gegen den Strich.

 

 

Sie schreiben:

So was gehört zur Privatsphäre. Denkt mal an später. Die Kinder werden sich dafür schämen, wenn solche Fotos in der Öffentlichkeit rumgehen.

 Warum muss man so was hochladen??? Hast du keinen Respekt vor den Leuten? Stell dir mal vor, ein Mann würde seinen Penis im Internet zeigen. Das würde auch niemand toll finden 🤮🤮🤮🤮🤮🤮.

Warum muss man das bei Instagram posten? Wenn das Baby hunger hat, gibt man ihm die Brust, egal wo man ist – völlig selbstverständlich. Wieso man das aber öffentlich posten muss und ob man sein Baby benutzen sollte, nur um ein wenig Publicity zu bekommen, bleibt hier jetzt die Frage. Meiner Meinung nach beides ein No-Go. 

Bei so was kann man nicht weggucken, das ist wie bei einem Autounfall. 

So reagiert Nina Bott auf die Hater-Kommentare

Nina Bott möchte die negativen Kommentare nicht auf sich sitzen lassen. Sie kontert:

Wenn ich so dämliche, altbackene, prüde und überaus dumme Kommentare lese, möchte ich am liebsten jede Milchmahlzeit LIVE IM TV übertragen. Denn es gibt sicher Frauen, die sich von so was einschüchtern lassen. Und das wäre doch schade!

Die Schauspielerin wird ihren Sohn künftig auch weiter überall stillen – egal, ob es einige Menschen stört oder nicht. 

Sollte man so ein Foto im Internet veröffentlichen? Stimme unten ab!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Nina Bott: Sie macht Eis aus Muttermilch!

Nina Bott: Baby Nr. 3 ist da!

Nina Bott spricht zum ersten Mal über ihre traurige Kindheit

 

Sollte man so ein Foto im Internet veröffentlichen?

%
0
%
0