Nina Bott: So heißt ihr kleiner Sohn

Die Schauspielerin ist zum vierten Mal Mama geworden

Nina Bott, 43, ist überglücklich: Endlich kann sie ihren Sohn in die Arme schließen. Auf Instagram teilte sie jetzt ein intimes Foto mit ihren Fans - und verriet auch gleich den Namen des Nachwuchses.

Nina Bott: Sorge wegen Hausgeburt 

Ein wunderschönes Happy-End, nachdem bei der Schauspielerin zuletzt nicht alles nach Plan zu verlaufen schien. Noch letzte Woche sagte Nina selbst auf Instagram, dass bei ihr gerade Chaos herrscht. Beide Hebammen, mit denen sie die Hausgeburt ihres vierten Kindes plant, wurden positiv auf Corona getestet. Nina musste sich neue Hebammen suchen, die sie nicht einmal vorher persönlich kennenlernen konnte. Keine angenehme Situation. Doch nun scheint alles gut gegangen zu sein.

Nina Bott zeigt ihr viertes Kind  

Auf Instagram teilte die Schauspielerin am Sonntag Abend ein total intimes Foto mit ihren Fans. Darauf zu sehen: Nina in der Geburtswanne, wie sie ihren Partner Benjamin Baarz küsst. Der stolze Papa hält sanft den Kopf seines kleinen Sohnes fest. Das Gesicht des Babys haben die beiden auf dem Foto zwar noch unkenntlich gemacht, etwas anderes haben sie dafür aber verraten ...

 

 

Das könnte dich auch interessieren: 

 

 

Nina Bott: Das ist der Name ihres Sohnes 

Schon bei Ninas älteren Kindern lässt sich bei den Namen ein Muster erkennen. Sie hören auf:  Lenox, Luna und Lio. Keine Überraschung also, dass sich Baby Nummer vier dort direkt einreiht: Lobo heißt der kleine Mann. Der Name klingt nicht nur anders, er hat auch eine besondere Bedeutung: "Lobo" heißt auf Spanisch "Wolf". 

Auf Instagram gibt es für Nina viele Glückwünsche von früheren Kolleginnen. Rhea Harder schreibt: "Ninchen!!!! Liebe, Freude, Kraft, Mut, Zuversicht, Neugierde - das alles hast Du von Natur aus in Dir! Ich wünsch Dir genug von Allem für Alle Deiner größer gewordenen Familie 💕 Fühl Dich gedrückt!" Und Susan Sideropoulos freut sich: "Magic. So schön mein Herz". Mit so viel guten Wünschen können Nina und Benjamin die Zeit mit ihrem kleinen Sohn ja nun ganz in Ruhe genießen. 

Themen
Benjamin Baarz,