Not-OP bei Jürgen Drews: Der Sänger schwebt in Lebensgefahr!

Der Malle-Star wurde erneut in ein Krankenhaus eingeliefert

Große Sorge um Sänger Jürgen Drews, 73! Der Malle-Star wurde am vergangenen Sonntag, 26. August, zum zweiten Mal in ein Krankenhaus eingeliefert und musste dort notoperiert werden. 

Jürgen Drews' 1. Krankenhaus-Besuch

Wie schlecht steht es um Jürgen Drews? Vor knapp zwei Wochen war der 73-Jährige an einem schweren Magen-Darm-Virus erkrankt. Er wurde direkt in ein Krankenghaus eingeliefert - nach drei Tagen wurde er wieder entlassen. Er befand sich eigentlich auf dem Weg der Besserung. 

Ich war nicht nur noch nie so krank, ich habe mich auch richtig krank gefühlt. So was kenne ich überhaupt nicht von mir. Ohne meine Ramona hätte ich das gar nicht überstanden. Sie hat mich so liebevoll umsorgt und mich nicht allein gelassen. Das hätte ich auch gar nicht ausgehalten,

so der Musiker damals gegenüber "Bild".

Am vergangenen Samstag trat Drews sogar noch bei einem Schlager-Event in Düsseldorf auf. Doch eigentlich hatten ihm seine Ärzte - Medienberichten zufolge - zwei Wochen Ruhe verschrieben. Der Sänger aus Leidenschaft wollte aber trotzdem für seine Fans performen. Offenbar ein Fehler ...

 

Embed from Getty Images

Jürgen Drews bangt um sein Leben

Am Sonntag folgte dann der Rückfall. Mit starken Schmerzen soll Jürgen in ein Krankenhaus eingeliefert worden sein. Laut "Bild" habe sich der Familienvater mehrmals übergeben - er soll zudem unter starken Magenkrämpfen gelitten haben. Im Krankenhaus soll er dann die dramatische Diagnose bekommen haben: Darmverschluss - Lebensgefahr.

Drews' Sprecherin Christine Knoche-Gaydos erklärte:

Montagvormittag soll Jürgen operiert werden. Danach wissen wir mehr.

Bleibt zu hoffen, dass der Malle-Star die Operation gut übersteht!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Jürgen Drews: Krankenhaus-Schock!

Das sind die Gehälter der Ballermann-Stars

 

 

 

Themen
Artikel enthält Affiliate-Links