Offiziell! Philipp Lahm beendet seine Fußballkarriere

Der Kapitän des FC Bayern tritt nach der aktuellen Saison als Spieler zurück

Philipp Lahm, 33, macht endgültig Schluss! Nachdem sich der Mannschaftsführer des FC Bayern bereits nach dem Weltmeistertitel 2014 aus der Nationalelf zurückgezogen hatte, gab er nun offiziell seinen Rücktritt als Spieler bekannt. Noch bis Ende der Saison wird uns Lahm auf dem Spielfeld erhalten bleiben, bis er im Sommer seine Karriere als Profikicker beenden wird.

Philipp Lahm: „Ich habe mich entschieden aufzuhören“

Mit dieser Nachricht haben wir wirklich nicht gerechnet. Obwohl der Vertrag von Philipp Lahm noch bis 2018 läuft, hat sich der 33-Jährige nun dazu entschieden, seine Fußballschuhe vorzeitig an den Nagel zu hängen. Gegenüber der „Bild“ bestätigte er nun das verfrühte Fußball-Aus:

Ich habe den Verantwortlichen Bescheid gesagt, dass ich am Ende der Saison aufhöre Fußball zu spielen. Ich sehe meinen Führungsstil in der Art, jeden Tag alles zu geben. Jedes Training, jedes Spiel. Dazu bin ich bis zum Saisonende fähig, aber nicht darüber hinaus. Deshalb habe ich mich entschieden aufzuhören.

Nach eigenen Angaben war es Lahm wichtig, selbst den Zeitpunkt zu bestimmen, seine Karriere zu beenden: „Ich liebe den Fußball, er hat mir sehr viel gegeben. Irgendwann ist es einfach zu Ende und das Ende will ich selbst bestimmen“.

Absage als Sportdirektor

Eine weitere Überraschung: Der ehemalige Nationalspieler wird nicht wie bisher angenommen als Sportdirektor tätig sein. Seit Monaten wurde spekuliert, dass er nach seinem Karriere-Ende den Posten von Matthias Sommer, 49, übernehmen würde.

Am Ende habe ich mich dafür entschieden, dass es nicht der richtige Moment ist, beim FC Bayern einzusteigen. Es war klar: Ich hätte nicht sofort angefangen. Ich hätte einen kleinen Break gebraucht.

, so der Münchner bezüglich der Absage als Sportdirektor.

Auch wenn Philipp Lahms Karriere ein vorzeitiges Ende gefunden hat, blickt er auf zahlreiche Erfolge zurück. 2013 siegte er als Kapitän in der Champions-League, 2014 wurde er mit dem DFB Weltmeister.