Oh no! Shia LaBeouf: Festnahme bei Anti-Trump-Protest!

Der "Transformers"-Star hatte erneut Probleme mit der Polizei

Shia LaBeouf wurde in New York festgenommen. Der Shia LaBeouf eckt immer mal wieder an.

Der Hollywood-Star Shia LaBeouf, 30, wurde vor einigen Tagen in New York City festgenommen. Er hatte bei einem Protest gegen den amerikanischen Präsidenten Donald Trump Probleme mit einem Gegen-Demonstranten bekommen. Anschließend wurde er von der Polizei in Handschellen abgeführt.

Shia LaBeouf: Anti-Trump-Kunst

Der "Transformers"-Darsteller Shia LaBeouf hatte schon mehrfach Probleme mit dem Gesetz. Das hat vermutlich mit seinem erhöhten Aggressions-Potenzial zu tun. Ob wegen einer Prügelei in einer Bar oder eines Streits mit seiner Frau Mia Goth - der Geduldsfaden des Schauspielers scheint äußerst leicht zu reißen.

Nun berichtet das Promi-Portal "TMZ", dass der 30-Jährige in New York City verhaftet wurde. Er hatte am Tag der Amtseinführung von Donald Trump ein Kunstprojekt gestartet, das den Namen "He will not divide us", also "Er wird uns nicht spalten" trägt, und sich gegen den Präsidenten richtet.

Die gesamte Amtszeit lang soll eine Kamera vor einem Museum in New York laufen. Passanten sollen den Satz "He will not divide us" in die Kamera sagen; das Ganze wird per Live-Stream im Internet gezeigt. Natürlich kommen auch immer wieder Trump-Unterstützer vor die Linse, um den Protest zu stören.

Erneute Verhaftung von Shia LaBeouf

Einer dieser Trump-Unterstützer traf nun laut "TMZ" am 25. Januar auf den wütenden Shia LaBeouf. Dieser habe seit Montag, 23. Januar, vor dem Museum kampiert. Als der Mann etwas in die Kamera sagte, das Shia nicht gefallen hat, habe er den Schal des Mannes gegriffen und dabei gekratzt. Da Polizeibeamte vor Ort waren, hätten sie ihn sofort verhaftet. Einige der Mit-Protestanten sagten daraufhin in die Live-Stream Kamera:

Shia hat uns beschützt. Hier waren ganz viele Nazis und er hat versucht, uns zu beschützen.

"TMZ" vermutet nun, dass der Schauspieler wegen Körperverletzung verklagt wird.

Sieh dir hier ein Video von Shias Protest an: