Oli P. bricht sein Schweigen: Seine Frau hatte einen Hirntumor!

Große Angst um Pauline

Sänger Oli P., 41, hat in einem Interview erzählt, warum seine geliebte Frau Pauline, 33, wirklich operiert wurde ...

Große Sorge um die Frau von Oli P.

Wie die "Bild" berichtete, wurde Olis Frau Pauline im März operiert. Im Interview erklärte der Sänger: "Nach der OP dauert es ein Jahr, bis wir wirklich sicher sein können, dass Pauline geheilt ist." Weiter äußerte sich der Musiker damals nicht. Er gab lediglich einige Infos über die Operation preis:

Sie hat die Operation gut überstanden und ist auf dem Weg der Besserung, aber eben noch nicht wieder bei 100 Prozent. Manchmal kann sie ein paar Stunden am Alltag teilnehmen und manchmal ist sie dazu noch zu schwach. Sie nimmt sich jetzt die Zeit, die sie braucht, um ganz gesund zu werden.

Jetzt hat Oli P. sein Schweigen jedoch gebrochen und schockt die Fans mit diesem Statement: Seine Frau Pauline hatte einen Hirntumor.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

 

 

Pauline hatte einen Hirntumor

Gegenüber "Bunte" sprach Oli über die wohl schwierigste Zeit in seinem Leben. Pauline wurde im März ein gutartiger Hirntumor entfernt. Drei Stunden habe der Eingriff gedauert.

Bei einer Untersuchung erfuhren wir, dass der Tumor inzwischen die Größe eines Golfballs hatte und auf Sehnerv und Bewegungszentrum drückte,

erklärte Oli. Die Untersuchung habe im Sommer 2019 stattgefunden. Das Paar habe jedoch schon seit 13 Jahren von dem Hirntumor in Paulines Kopf gewusst.

Wir wussten, wenn so eine OP schiefgeht, wird man für immer ein Pflegefall.

Heute würde es Pauline jeden Tag ein Stück besser gehen. Wir wünschen Oli und Pauline weiterhin viel Kraft!

Themen