Oliver Pocher & Amira: "Trenn' dich doch direkt von mir"

Steht ihre Ehe auf der Kippe?

Oliver Pocher, 42, und seine Ehefrau Amira, 28, wurden im vergangenen Dezember zum zweiten Mal Eltern. In einer neuen Ausgabe ihres Podcasts bekamen sich die beiden kürzlich ordentlich in die Haare – der Grund: Die Erziehung ihrer beiden Kinder.

Oliver & Amira Pocher: Einblicke in ihr Privatleben

Es waren die Baby-News aus 2020: Nur wenige Monate nach der Geburt ihres ersten Kindes ließen Amira und Oliver Pocher in ihrer RTL-Late-Night-Show "Pocher - gefährlich ehrlich!" die Baby-Bombe platzen. Am 27. Dezember wurde das beliebte Paar dann zum zweiten Mal Eltern.

Die Pochers hier: Da gab es noch eine kleine Bescherung nach Weihnachten! Das verrückte Jahr 2020 hat noch einen krönenden Abschluss zu bieten,

schrieb die 28-Jährige zu einem zuckersüßen Schnappschuss, auf dem die winzige Hand ihres zweiten Kindes zu sehen ist. Der Alltag mit zwei kleinen Kindern scheint für den Entertainer und seine Frau eine ordentliche Zerreißprobe darzustellen – erst kürzlich offenbarte Amira, dass sie unter anderem Probleme beim Stillen habe. 

In der aktuellen Folge ihres Podcasts "Die Pochers hier!" sprachen die beiden über die gemeinsame Erziehung, wobei die 28-Jährige durchblicken ließ, dass sie sich von ihrem Mann etwas zu wenig unterstützt fühle. So sei Oliver Pocher besonders nachts keine große Hilfe, wie Amira erzählte: "Du lehnst dich halt einfach da so drüber und hältst seine Hand. Was soll denn das helfen?" 

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Amira Pocher: "Du bist ja komplett überfordert mit dem Kind"

Oliver Pocher rechtfertigte sich prompt und konterte damit, dass Amira immer direkt dazukomme und sich selbst kümmern wolle, woraufhin Amira der Kragen platzte:

Du bist ja komplett überfordert mit dem Kind. Du hast es noch nicht geschafft, den einmal zu beruhigen. Das schafft jeder außer dir!

Ihr Ehemann gestand daraufhin: "Ich schaffe es nicht. Ja, ich bin eine Pfeife. Das war's!" und schlägt seiner Liebsten im nächsten Satz vor: "Trenn' dich doch direkt von mir."

Laut dem Entertainer sei Amira als Mutter einfach das A und O und es bringe nichts, wenn beide wach bleiben und auf das Kind gucken würden. Demnach sei es nur in der Anfangsphase so schwierig und würde nach ein paar Monaten und vor allem nach dem Abstillen einfacher werden. Abschließend schienen sich die Gemüter allerdings schnell wieder beruhigt zu haben – bei ihrem Lieblingsthema rund um Laura Müller und Michael Wendler herrschte bei dem Ehepaar nämlich schnell wieder Einigkeit.

Glaubst du, dass Oliver Pocher & Amira die neue Herausforderung meistern werden?

%
0
%
0