Oliver Pochers emotionaler Appell: "Macht das Beste aus eurer Zeit!"

Nachdenkliches Posting nach dem Tod von seiner Oma und von Roger Cicero

Der völlig unerwartete Tod von Roger Cicero (†45), der am 24. März an den Folgen eines Hirnschlags starb, hat nicht nur Fans, sondern auch prominente Kollegen aufgeschreckt. Mit der Endlichkeit des Lebens konfrontiert, hat nun auch Oliver Pocher, 38, mit einem nachdenklichen und emotionalen Facebook-Posting reagiert. 

Oliver Pocher gedenkt seinen Großeltern: "Diese unbeschwerte Zeit bei Oma und Opa als Kind"

In den vergangenen Wochen hat Oliver Pocher durch die Trennung von Sabine Lisicki für Negativ-Schlagzeilen um sein Privatleben gesorgt. Nun zeigt sich der Comedian, der mit Ex-Frau Sandy Meyer-Wölden drei Kinder hat, von seiner sanften Seite, schreibt seinen fast 870.000 Fans: 

Mit der gestrigen Beerdigung meiner geliebten Oma ist ein Teil meiner Jugend zu Grabe getragen worden! Eine Generation verschwindet. Alle meine Großeltern haben damit das Zeitliche gesegnet. Diese unbeschwerte Zeit bei Oma und Opa als Kind... Als es noch ein Highlight war, zur Videothek zu fahren und sich Filme ab 12 und später ab 16 ausleihen zu dürfen, Süßigkeiten essen, so viel und wann man wollte, ins Bett gehen wann man wollte, Fernsehen schauen wann und wie man wollte, in den Freizeitpark gehen, mit dreckigen Klamotten vom Fußballspielen direkt durch das Haus ohne Ärger zu bekommen... 

Doch Oliver Pocher lässt nicht nur Kindheitserinnerungen Revue passieren, sondern appelliert daran, das Leben zu genießen:

Und nun hoffe ich, dass meine Kinder genau so eine schöne unbeschwerte Zeit mit ihren Großeltern noch so lange wie möglich genießen können. Macht das Beste aus Eurer Zeit! Nehmt das Handy mal dafür, um kurz euren Großeltern zu sagen, was sie euch bedeuten... oder noch besser: Besucht sie. Denn diese Zeit ist leider schneller vorbei, als man denkt und kommt danach nicht wieder zurück...

"Wie sehr man sich von Nebensächlichkeiten vom Wesentlichen ablenken lässt"

Wie viele andere deutsche Stars hat auch Oliver Pocher der Tod von Roger Cicero aufgerüttelt und zu einigen Erkenntnissen gebracht:

Genauso wird einem durch den gestrigen überraschenden Tod von Roger Cicero bewusst, wie schnell alles vorbei sein kann. Gerade stehst du noch auf der Bühne, und innerhalb weniger Augenblicke ist alles vorbei. Da macht man sich zwangsläufig Gedanken, wie sehr man doch die guten Momente auf der Bühne oder im Fernsehen genießen sollte, um dem ein oder anderen etwas Freude und Ablenkung ins Leben zu bringen - und wie sehr man sich doch von Nebensächlichkeiten vom Wesentlichen ablenken lässt.

 

Mit der gestrigen Beerdigung meiner geliebten Oma ist ein Teil meiner Jugend zu Grabe getragen worden! Eine Generation...

Posted by Oliver Pocher on Mittwoch, 30. März 2016

 

Candystorm der Fans: "Olli, selten so rührende Worte von dir gelesen"

Oliver Pochers Fans, die solch ernste Botschaften von dem Comedian nicht gewöhnt sind, drücken in den Kommentaren ihre Begeisterung aus: 

Respekt, solche Worte hätte ich nie von Ihnen erwartet. Es ist unglaublich schwer, geliebte Menschen zu verlieren. Oma und Opa sind unglaublich wichtig. Mama und Papa auch. Ich habe weder Oma und Opa noch Mama und Papa. Behalten Sie Ihre Lieben im Herzen.

Olli, selten so rührende Worte von dir gelesen, meine volle Hochachtung und mein tiefstes Mitgefühl für dich und deine Eltern.

Seht hier ein Video zu Roger Cicero:

 

 

Nimmst du Oliver Pocher seine Emotionalität ab?

%
0
%
0