Der Bachelor 2018Der Bachelor 2018

Oliver Sanne betrunken am Steuer erwischt!

Der ehemalige Bachelor fuhr betrunken Auto und bekam nun sein Urteil gesprochen

Auweia, was hat er sich dabei nur gedacht? Oliver Sanne, 30, wurde im September 2016 mit seinem Auto in Düsseldorf angehalten. Die Polizei stellte dabei fest, dass er 1,56 Promille im Blut hatte. Nun folgte die Gerichtsverhandlung und das ernüchternde Urteil für den Ex-Rosenkavalier.

 

Oliver Sanne: Einspruch gegen den Strafbefehl

Wegen einer Rücken-Operation im September 2016, musste Oliver Sanne Schmerztabletten nehmen. Daher waren die "paar Gläser Bier oder Wein“ dann doch leider keine so gute Idee. Trotzdem reichte der TV-Star Einspruch ein und hoffte mit dieser Begründung, das Gericht milde zu stimmen.

Dass ein paar Gläser Bier oder Wein am nächsten Morgen dann noch so wirken, war mir nicht bewusst,

so der Ex-Bachelor gegenüber der "Bild".

Führerscheinentzug ist die Folge

Die Begründung, die Sanne an den Tag legte, zog bei der Richterin leider nicht. Sie blieb hart und stellte dem 30-Jährigen ein Fahrverbot aus. Sie setzt voraus, dass Jedem bewusst sein sollte, dass sich Alkohol und Medikamente nicht vertragen.

Sie sind intelligent, können einen Beipackzettel lesen. Jeder weiß, dass Alkohol und Medikamente nicht zusammen gehören.

Für den Bachelor ist dies ein vernichtendes Urteil. Durch den Führerscheinentzug konnte er schon seine damalige Tätigkeit als Fitnesstrainer nicht mehr ausüben. Jetzt arbeitet er im Vertrieb und benötigt seinen Führerschein mehr als zuvor. Die Richterin blieb allerdings hart und steht zu ihrem Urteil.

Tja, so kann es passieren, dass ein paar Gläser Alkohol zu einer verhängnisvollen Auswirkung werden. Blöd gelaufen!