„Orange Is The New Black“: Samira Wiley und Lauren Morelli haben geheiratet!

Die Serien-Kolleginnen traten in Palm Springs vor den Traualtar

Diese Liebesgeschichte hätte in keinem Hollywood-Drehbuch romantischer sein können: Am Set der Netflix-Erfolgsserie „Orange Is The New Black“, lernten sich Schauspielerin Samira Wiley, 29, und Autorin Lauren Morelli, 34, kennen und lieben. Nach zwei glücklichen Jahren Beziehung gab das Paar im Oktober letzten Jahres die Verlobung bekannt, nun haben Samira und Lauren am Wochenende bei einer traumhaften Zeremonie in Palm Springs ‚Ja‘ gesagt.

Hochzeit bei „Orange Is The New Black“

Samira Wiley hat ihre Serien-Kollegin, Produzentin und Drehbuchautorin Lauren Morelli, geheiratet. Die Hochzeit fand am Samstag, 25. März, in Palm Springs statt. Der Stadt, in der sich die beiden Frauen im vergangenen Jahr bereits verlobt hatten.

 

 

Yes.

Ein Beitrag geteilt von Samira Wiley (@whododatlikedat) am

 

 

 

#aboutlastnight

Ein Beitrag geteilt von Samira Wiley (@whododatlikedat) am

 

Lauren Morelli schreibt und produziert seit 2014 Episoden für den Netflix-Hit „Orange Is The New Black“, Samira Wiley spielte die Rolle der „Poussey Washington“ in dem Erfolgs-Format, das in einem Frauenknast spielt und offen die Sexualität und Machtkämpfe der inhaftierten Frauen zeigt.

Durch „OITNB“ wurde sich Lauren Morelli ihrer Sexualität bewusst

2014 war Morelli noch mit ihrem damaligen Mann liiert, bevor sie im gleichen Jahr mit ihrer Serien-Kollegin zusammenkam. Durch die Arbeit an der Show war sie sich ihrer sexuellen Identität bewusst geworden, wie sie im Interview mit dem Magazin „Out“ verriet:

Ich habe angefangen, meine Sexualität infrage zu stellen, während wir über die Themen der Serie sprachen.

 

 

Uno mas... #throwback to that one time we got the perfect "kiss me" selfie. Happy Love Day, everyone. 💋

Ein Beitrag geteilt von Samira Wiley (@whododatlikedat) am

 

Wir wünschen dem Traumpaar für die Zukunft von Herzen alles Gute!

Seht hier ein Video zur Hochzeit von Samira Wiley und Lauren Morelli: