Orlando Bloom: Ohnmächtig beim Workout - er wäre fast ertrunken!

Im Interview mit "The Late Late Show"-Moderator James Corden erzählt der Schauspieler von dem Vorfall

Dass Hollywood-Stars ihren Körper in Schuss halten müssen, ist ja ein offenes Geheimnis. Ebenso, dass sie dafür durchaus schon mal an ihre Grenzen gehen. Die musste jetzt auch Orlando Bloom, 40, kennenlernen, denn der "Fluch der Karibik"-Star wurde beim Training unter Wasser ohnmächtig - und das nicht nur einmal!

Orlando Bloom: gefährliches Training unter Wasser

Wer zum stählen des Körpers ins Gym geht, ist ja sooo 2016! Jetzt geht es zum Training ab in den Pool - zumindest bei Orlando Bloom. Der Schauspieler, der seit Donnerstag, 25. Mai, im fünften Teil der "Fluch der Karibik"-Saga wieder auf den Kinoleinwänden zu sehen ist, sprach in der Talkshow von James Corden, 38, über sein Workout unter Wasser. Doch dabei läuft nicht immer alles wie geplant...

Orlando wäre fast ertrunken!

Beim Unterwasser-Workout seines Kumpels, Profi-Surfer Laird Hamilton, 53, taucht der Hollywood-Schauspieler im Pool ab und stemmt dabei eine 22 Kilogramm schwere Hantel. Zum Luftholen taucht man dann eigentlich wieder auf. Eigentlich! Denn der 40-Jährige verpasste nicht nur einmal den Zeitpunkt, rechtzeitig zum Atmen aufzutauchen und verlor unter Wasser das Bewusstsein!

Doch ich lernte erst daraus, als ich zum zweiten Mal unter Wasser ohnmächtig wurde

erzählt Orlando dem Talkshow-Gastgeber in "The Late Late Show".

Nichtsdestotrotz scheint der Ex-Mann von Miranda Kerr, 34, von den gefährlichen Übungen überzeugt zu sein:

Natürlich kannst du auftauchen und Luft holen, aber das ultimative Training ist, wenn du so lang die Luft anhältst, dass du deinem Blut Sauerstoff entziehst, und damit deinen Körper in eine Stresssituation versetzt.

Im Video könnt Ihr das ganze Interview von Orlando Bloom und James Corden sehen:

 

 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei