Oscar Pistorius: Nach angeblichem Suizidversuch im Krankenhaus

Der Paralympics-Sprinter habe bei einem Sturz aus seinem Bett Schürfwunden elitten

Noch ist unklar, ob Oscar Pistorius sich umbringen wollte. Pistorius war Anfang Juli wegen Mordes an Reeva Steenkamp (rechts) zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Der Prothesensprinter wurde durch seinen Erfolg bei den Paralympics bekannt.

Hat Oscar Pistorius, 29, versucht, sich das Leben zu nehmen? Wie die französische Nachrichtenagentur afp berichtete, sei der ehemalige Paralaympics-Sieger gestern, 6. August, wegen tiefer Schnittwunden im Krankenhaus-Trakt des Gefängnisses in Pretoria behandelt worden. Dass es sich um einen Suizidversuch handeln könnte, sind bisher nur Spekulationen. 

Wollte Oscar Pistorius Suizid begehen?

Er ist in seiner Zelle bei einem Sturz aus seinem Bett verletzt worden , 

erklärte eine Sprecher der Haftanstalt gegenüber der Zeitung, ohne Einzelheiten zu nennen. Schnell verbreiteten sich Gerüchte über einen mutmaßlichen Selbstmordversuch des 29-Jährigen. So berichtete die Zeitung "City Press" unter Berufung auf einen Mithäftling, dass Pistorius sich die Pulsadern aufgeschnitten hätte.

Wir können das nicht bestätigen. Das sind nichts als Spekulationen , 

sagte der Sprecher, Singabakho Nxumalo. 

Pistorius war Anfang Juli wegen Mordes an seiner Freundin Reeva Steenkamp zu einer sechsjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Der Prothesen-Sprinter hatte die damals 29-Jährige im Februar 2013 durch die geschlossene Badezimmertür erschossen. Bislang beteuerte er jedoch seine Unschuld und erklärte vor Gericht, seine Lebensgefährtin für einen Einbrecher gehalten zu haben.