Paris Jackson kämpft gegen Alkoholsucht : „Ich muss zu AA Treffen gehen“

Die Tochter von Michael Jackson will sich von Hatern nicht unterkriegen lassen

Paris Jackson geht zu den Anonymen Alkoholikern. Paris Jackson reagiert auf kritische Kommentare in einem langen Posting. Ihr Vater Michael Jackson starb an einem Medikamenten-Cocktail.

Paris Jackson, 17, jagte in den letzten Jahren ihren Fans einige Male einen Schreck ein, nachdem sie versucht haben soll sich umzubringen und in einer Klinik behandelt wurde. Doch auch wenn Paris auf dem Weg der Besserung schien, sich sogar verliebte und ausgelassene Bilder auf Instagram postete, holen sie die dunklen Zeiten immer wieder ein. Nicht zuletzt, weil sie permanent unter Beobachtung steht und sich fiese Kommentare zu ihrer Person anhören muss. Nun reicht es der 17-Jährigen, die sich ganz offen auf Instagram äußert.

Die Tochter von Michael Jackson hat trotz ihres zarten Alters mit fast den gleichen Problemen zu kämpfen wie ihr berühmter Vater, der im Jahr 2009 an einem Medikament-Cocktailstarb.

Schwere Zeiten

Paris hat turbulente Jahre hinter sich - versuchte sich das Leben zu nehmen und landete in einer Rehaklinik. Doch das gleiche Schicksal wie ihren Vater wird sie nicht ereilen, erklärt der Teenager in einem Instagram-Post, den sie teilte, nachdem sie viele Anfeindungen unter einer von ihr geposteten Zeichnung erhielt.

„Das ist total lächerlich"

Paris reagierte auf die kritischen Kommentare und erklärte, dass sie andere Dinge zu tun habe, als sich ständig zu rechtfertigen und derart negative Kommentare zu beantworten:

Das ist total lächerlich. Es wird von mir erwartet, dass ich auf meinem Hintern sitzen bleibe und den ganzen Tag auf Kommentare reagiere, die mir Leute hinterlassen.

Überraschendes Geständnis

Paris hat andere Aufgaben zu erledigen, wie sie weiter erklärt:

Ich muss zu AA [Anonyme Alkoholiker] Treffen. Familiäre Verpflichtungen. PERSÖNLICHE Verpflichtungen.

Trotz der überraschenden Tatsache, dass sie zu den Anonymen Alkoholikern geht, versichert Jackson, dass sie sich nicht unterkriegen lässt von solchen Anfeindungen. Und das hoffen wohl nicht zuletzt auch ihre Fans.