Patricia Kelly: Traurige Nachricht

Emotionaler Rückblick der Musikerin

So emotional hat man Patricia Kelly, 51, selten erlebt: Zum 20. Hochzeitstag widmete sie ihrem Ehemann Denis Sawinkin, 47, ein emotionales Posting - und offenbarte traurige Details über ihr Leben.

Rührendes Posting

Es sind ganz persönliche Worte, die Patricia Kelly kürzlich mit ihren Instagram-Fans teilte - und vor allem solche, die unter die Haut gehen. Eigentlich hatte die 51-Jährige allen Grund zur Freude, denn vor wenigen Tagen feierten sie und Ehemann Denis Sawinkin ihren 20. Hochzeitstag.

Deshalb teilte die Kelly-Family-Gitarristin ein Foto des besonderen Tages. Hinzu fügte sie einen offenen Brief an ihren Ehemann, in dem sie auf die Ehe-Jahre zurückblickte:

20. Hochzeitstag. Mein Herz, heute vor zwanzig Jahren haben wir vor Gott, unseren Familien und besten Freunden geschworen, dass wir zueinander gehören, bis dass der Tod uns scheidet. Was für eine Reise, was für ein Geschenk. Was für eine unbeschreibliche Liebe,

so die bewegenden Zeilen.

Diese Themen könnten auch interessant für dich sein:

 

Patricia Kelly hatte vier Fehlgeburten

So schön die Zeit mit ihrem Liebsten auch gewesen ist, gab es auch etliche Tiefen, die die beiden durchstehen mussten. So wurde beispielsweise 2010 eine aggressive Vorstufe von Brustkrebs bei der Musikerin diagnostiziert. Doch das ist noch längst nicht alles, denn in ihrem Posting offenbart Patricia Kelly auch, dass sie und ihr Ehemann insgesamt vier Fehlgeburten verkraften mussten:

Durch alle Höhen und Tiefen dieses Lebens sind wir Hand in Hand gegangen. Mit Gotts Kraft haben wir alle Herausforderungen und Stürme gemeistert. Mit offenen Armen haben wir die Geschenke des Himmels empfangen, wie unsere beiden Wunder Alex und Iggi. Und unsere vier kleinen Engel, die wir gehen lassen mussten … Wir mussten Krankheit, Enttäuschung, Proben und Rückschläge verkraften und Wunden heilen,

erzählt die 51-Jährige offen.

"Es war sehr, sehr schwer für mich"

Ein emotionales Thema, über das Patricia Kelly bislang selten sprach. Erstmals erwähnte sie ihre vier Sternekinder in ihrer Autobiografie "Der Klang meines Lebens", die sie 2014 veröffentlichte: "Ich hatte insgesamt vier Fehlgeburten und es war sehr, sehr schwer für mich“, schrieb sie in dem Buch.

Das kann wohl jeder nachempfinden. Umso schöner, dass ihr Ehemann ihr stets zur Seite stand: "Was für ein Wunder es ist, dich in meinem Leben zu wissen. Du bist alles für mich und die Liebe meines Lebens! Vor allem bist du mein Herz. Ohne dich kann ich nicht leben, atmen oder lieben“, lautet die abschließende Liebeserklärung.