Paul Walker: Tochter Meadow erhält Millionen-Entschädigung

Die Nachkommen von Roger Rodas müssen rund 10 Millionen Dollar an die 17-Jährige zahlen

Vor gut zweieinhalb Jahren musste "Fast & Furious"-Star Paul Walker, † 40, bei einem tragischen Autounfall sein Leben lassen. Am Steuer des Unfallwagens saß damals Roger Rodas, †38, ein guter Freund des Filmstars, der bei dem Crash ebenfalls ums Leben kam. Für die Nachkommen des Fahrers heißt es nun bald tief in die Tasche greifen: Denn wie US-Medien berichten, soll Walkers Tochter Meadow, 17, von ihnen rund zehn Millionen Dollar Schadensersatz erhalten. 

Teilerfolg für Meadow

Bis heute ist der plötzliche Tod von Hollywood-Schauspieler Paul Walker eine furchtbare Tragödie und schlichtweg unfassbar. Und auch wenn der Unfallbericht längst abgeschlossen ist, kreist eine Frage unweigerlich in unseren Köpfen: Hätte sein Tod verhindert werden können?

Erst vor ein paar Tagen wurde eine Klage der Witwe von Rodas, welche die Firma Porsche für den Unfall verantwortlich macht, vor Gericht abgewiesen. Für Walkers Tochter Meadow, die ebenfalls seperat gegen Porsche klagt, ein herber Rückschlag. Doch wie das US-amerikanische Nachrichtenportal "E! Online" nun berichtet, erhält die 17-Jährige rund 10 Millionen Dollar aus dem Nachlass von Roger Rodas, der bei dem Unfall zu schnell gefahren sein soll und demnach eine Teilschuld trägt.

Meadow Walker klagt weiter

Wenigstens etwas! Doch trotz eines ersten Teilsiegs und der Entschädigung, will Meadow weiter an ihrer Klage gegen Porsche festhalten. So machte ihr Anwalt Jeffrey Milam gegenüber dem Magazin "People" deutlich: 

Die Summe, die aus dem Nachlass von Roger Rodas in einen Fond für Meadow Walker gezahlt wird, deckt nur einen Bruchteil dessen ab, was ihr Vater als internationaler Filmstar verdient hätte, wäre sein Leben nicht auf diese tragische Weise beendet worden.

Hört sich ganz danach an, als hätte Meadow noch einen weiten Weg vor sich. Und auch wenn die Tochter des Schauspielers nun einen ersten Teilerfolg verbuchen konnte, wird all das Geld wohl auch keinen großen Trost über den schmerzhaften Verlust ihres Papas spenden.

Seht hier ein Video zu Paul Walker: