Pete Davidsons Hilferuf: „Ich möchte nicht mehr auf dieser Welt sein“

Auf Instagram postete der Ex von Ariana Grande eine alarmierende Nachricht

Ist Pete Davidson, 25, in großer Gefahr? Der „Saturday Night Live“-Star sorgte nämlich am Samstagabend mit einem scheinbaren Hilferuf auf Instagram für Aufmerksamkeit. In einem kryptischen Post äußerte Pete nun mögliche Selbstmordgedanken.

Pete Davidson leidet an Persönlichkeitsstörung

Die Trennung von Pete Davidson und Ariana Grande sorgte für Schlagzeilen. Schließlich waren die beiden verlobt. Seitdem macht der Komiker eine schwierige Phase durch. Erst kürzlich wurde er Opfer von fiesen Beschuldigungen im Netz, in denen er unter anderem dazu aufgefordert wurde, sich umzubringen. 

Anfang des Monats enthüllte der gebürtige New Yorker auf Instagram, dass er an einer Borderline-Störung leide. Dazu ergänzte er bereits kryptisch: „Egal wie sehr das Internet oder irgendjemand versucht, mich dazu zu bringen, mich umzubringen. Das werde ich nicht. Ich bin wütend, dass ich das überhaupt sagen muss“. Doch scheinbar wurde dem 25-Jährigen jetzt alles zu viel ...

 

Will Pete Davidson nicht mehr leben?

Wie „E! News“ bericht, habe Pete auf Instagram folgende besorgniserregende Zeilen veröffentlicht:

Ich möchte wirklich nicht mehr auf dieser Welt sein. Ich gebe mein Bestes, um hier zu bleiben, aber ich weiß nicht, wie lange ich das noch aushalte.

Nur wenige Minuten später löschte der Ex von Ariana seinen Account. 

 
©Instagram / Pete Davidson
 

Wenige Stunden zuvor hatte Pete noch US-Rapper Kanye West dafür gelobt, offen über seine psychischen Gesundheitsprobleme zu reden: „Ich kann nicht erklären, wie schwierig und beängstigend es ist, darüber ehrlich zu sein. Wir brauchen Menschen wie Kanye", schrieb er auf Instagram.

Ariana Grande: „Ich bin da, für den Fall, dass du irgendjemanden brauchst“

Der Post von Pete erschreckte aber nicht nur die Fans: Auch Ariana will ihm zur Seite stehen! „Mensch, ich habe einen dummen Witz gemacht. Ich wollte wirklich niemandem schaden. Ich will nur, dass alle gesund und glücklich sind", schrieb sie und spielte damit auf einen früheren Tweet an, indem sie über psychische Probleme gescherzt hatte. Die 25-Jährige zeigt ihre Unterstützung aber nicht nur im Netz, sie ist offenbar tatsächlich zu Pete gefahren.

Ich bin unten und ich werde nirgendwo sonst hingehen, für den Fall, dass du irgendjemanden oder irgendetwas brauchst. Ich weiß, dass du alles hast, was du brauchst – und das bin nicht ich, aber ich bin auch hier,

hieß es in einem zweiten Tweet der Sängerin, der mittlerweile gelöscht wurde. 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ariana Grande (@arianagrande) am

 

Ariana war nicht die einzige, die dem 25-Jährigen Mut zusprechen wollte. Auch Jada Pinkett Smith meldete sich via Twitter zu Wort: „Pete Davidson... bleib hier. Hier gibt es eine Menge Hilfe. Sei von deinen Liebsten umgeben, heute! Jetzt sofort! Und dann lass dir Helfen. Ich bete für dich, Pete. Ich bin da. Es wird alles gut“.

 

 

Polizei versichert: Pete geht es gut! 

Zurzeit scheint es Pete jedoch besser zu gehen, als sein erschreckender Post vermuten lässt. Wie die „New York Times“ berichtet, wurde Pete nach dem Post von der Polizei aufgesucht. Wie sich herausstellte, befand sich Pete gerade bei den Proben für seine TV-Show „Saturday Night Life“.  Ein Polizist sei extra in die Filmstudios gefahren, in denen die Comedy-Show aufgezeichnet wird, um nach Pete zu sehen. Außerdem meldete sich ein Sprecher des Senders bei den Beamten und erklärte, dass der Schauspieler bei der Arbeit sei und es ihm gut ginge.

Ariana dürfte Petes Social-Media-Hilferuf dennoch besonders ernst nehmen. Im Oktober verlor sie bereits ihren Ex-Freund Mac Miller (†26). Der Rapper ist an einer Überdosis gestorben.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: 

Ariana Grande: Halt endlich die Klappe, Pete!

Pete Davidson nach Trennung von Ariana Grande: "Mein Herz ist gebrochen"

Ariana Grande & Pete Davidson: Aus Liebe wurde Hass