Peter Zwegat über Naddel: "Sie glich einer Obdachlosen"

Der Schuldenberater spricht über Nadja abd el Farrags Situation

Es sieht nicht gut aus für Nadja abdel Farrag: Peter Zwegat sucht für sie den Weg Gemeinsam mit der Psychologin Adelheit Gromberg (l.) berät Peter Zwegat Glücklichere Zeiten: Am Anfang ihrer Karriere war sie mit Pop-Titan Dieter Bohlen zusammen. Zwischendurch versuchte sich Nadja als DJane. 

Peter Zwegat, 66, der Schuldenberater von RTL, äußert sich zu Nadja abd el Farrag, 51, seiner ersten Klientin im Promi-Spezial von "Raus aus den Schulden".

"Raus aus den Schulden" Promi-Spezial

Im November diesen Jahres wurde bekannt, dass Peter Zwegat nach über einem Jahr Auszeit ins Fernsehen zurückkehrt. Seine erste Klientin hat es gleich in sich: Nadja abd el Farrag, die Ex-Freundin von Pop-Titan Dieter Bohlen. Sie hatte in letzter Zeit mit Selbstmordgedanken nach langer Arbeitslosigkeit Schlagzeilen gemacht.

Wir berichteten über ihre Schuldenkrise und die Probleme, denen Peter bei "Naddel" gegenübersteht. Die sind unter anderem Arbeits- Wohnungs- und Perspektivlosikgeit. Außerdem wurde bekannt, dass der Schuldenberater von Anfang an eine Psychologin einschaltet, um der angeblichen Alkoholsucht entgegenzuwirken.

Naddel hat es schwerer als andere Schuldner

Im Interview mit RTL gab Peter jetzt weitere Informationen zur Sendung und zu seiner prominenten Klientin. Er sagt, dass es sendungstechnisch keinen Unterschied zwischen Promi und Normalos gebe, die Show werde wie immer ablaufen.

Auf die Frage, wie er auf Naddel gekommen sei, antwortet er, dass ein Kollege von RTL sie kenne und sich große Sorgen um sie gemacht hätte.

Bei ihrem ersten Treffen hätte er sich sofort gefühlt, als würde er sie schon seit Jahren kennen. Andere Menschen können sich schwer vorstellen, dass Prominente mitunter wenig Geld haben. Doch er zeigt sich verständnisvoll für die Situation von Nadja:

Unglück macht vor niemandem Halt!

Sie war beim ersten Treffen mit Zuschauerliebling Zwegat ganz unten angekommen, bezog Hartz IV, hatte keine Wohnung.

Sie glich einer Obdachlosen, hatte allerdings insgesamt eine bessere Ausgangssituation, da sie nicht unter einer Brücke am Bahnhof schlafen musste,

so Zwegats erschütternde Aussage gegenüber RTL. Stattdessen kam sie bei ihrer Mutter, einer Freundin oder einem befreundeten Hotelbesitzer unter.

Die großen Probleme der Nadja abd el Farrag

Der 66-Jährige berichtet auch, dass es seiner Klientin oft schwer gefallen sei, ihre Situation ehrlich darzulegen. Sie habe immer wieder versucht "ihre Situation zu beschönigen". Um ihr jedoch helfen zu können, mussten sie beide an einem Strang ziehen. Auf die Hauptprobleme der schlanken Brünetten angesprochen sagt er:

Das größte Problem liegt eigentlich in ihrer Krankheit,

außerdem sei es schwierig, einen normalen Job für sie zu finden, da sie immer erkannt werden würde. Ob er ihr trotz all dem aus der Schuldenkrise helfen kann?

Mehr dazu heute, 14. Dezember, um 20:15 Uhr bei RTL.

Seht hier ein Video zum Thema:

Wird Naddel den Weg aus den Schulden finden?

%
0
%
0