Petra Wernicke: Die CDU-Politikerin ist gestorben

Die ehemalige Landwirtschafts- und Umweltministerin wurde 64 Jahre alt

Petra Wernicke ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Die ehemalige Landwirtschafts- und Umweltministerin hatte im Jahre 2009 ihre politische Karriere aufgrund ihrer Krebserkrankung beendet.

2009 beendete Petra Wernicke ihre politische Karriere. Grund für das Ende ihrer Laufbahn war ihre Krebserkrankung, dieser erlag die Politikerin nun, wie der "MDR" berichtet. Sie war Sie war Ministerin, Landtagsabgeordnete, Kreistagsmitglied und Vize der Landespartei, eine Frau, die alles mit Humor nahm, einst sagte sie: "Ich wurde aus dem Schweinestall auf den Ministersessel katapultiert."

Petra Wernicke: "Ich will auf dem Dorf alt werden"

Ihre Erkrankung verheimlichte die Politikerin nie, ihre Karriere beendete sie, da Chemotherapie und ein stressiger Job in der Politik nicht harmonierten. Doch in ihrem Heimatort Walbeck fungierte sie weiter als Bürgermeisterin, engagierte sich weiter als Vorsitzende des Fördervereins des Tierparks. "Ich will hier auf dem Dorf alt werden", sagte Petra Wernicke einst.

Sie war eine ausgezeichnete Politikerin

Die CDU-Politikerin machte einen Abschluss als Diplom-Agraringenierurin. 2009 erhielt sie sogar das Bundesverdienstkreuz für ihre Verdienste beim Aufbau demokratischer Strukturen in Sachsen-Anhalt.

Sie war ein wunderbarer Mensch und eine natürliche Führungspersönlichkeit, in der sich ein hohes Maß an natürlicher Autorität mit großer menschlicher Wärme verband,

sagte ihr politischer Nachfolger Onko Aeikens am Donnerstag über die verstorbene Politikerin. Wir wünschen ihrer Familie in der schweren Zeit alles Gute. 

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!