Philippinische Schönheitskönigin grausam ermordet!

Mary Christine Balagtas wurde durch einen Hinterhalt getötet

Diese Geschichte klingt wie das Drehbuch eines Horrorfilms: Nichtsahnend öffnet Mary Christine Balagtas (✝23), eine philippinische Schönheitskönigin, am vergangenen Mittwochmorgen, 5. April, die Tür. Davor stehen zwei Männer mit Blumen und Pralinen. Als die junge Frau die beiden Herren in ihre Wohnung lässt, wird sie wenige Sekunden später durch einen Schuss in die Schläfe getötet.

Noch immer steht die Gemeinde Plaridel, die nur wenige Kilometer nördlich der philippinischen Hauptstadt Manila liegt, unter Schock, nachdem Mary Christine Balagtas auf heimtückische und äußerst grausame Weise getötet worden war.

Die Hintergründe des Mordes sind noch unklar

Von den Tätern fehlt bisher noch jede Spur. Sie rasten nach dem Anschlag auf die 23-Jährige auf einem Motorrad davon, wie die Zeitung „Manila Bulletin“ berichtet.

Noch sind die Hintergründe für die Tat unklar, Polizeichef Julio Lizardo vermutet allerdings, dass es sich bei dem Verbrechen um Auftragskiller handelt. So könnte beispielsweise ein ehemaliger Geliebter den Mord an der Ex-Miss veranlasst haben.

Mary Christine wurde unmittelbar nach dem Angriff in ein Krankenhaus eingeliefert, allerdings konnten die Ärzte aufgrund der schweren Verletzungen nur noch ihren Tod feststellen.

Attentat auf eine Schönheitskönigin ist kein Einzelfall

Das Traurige: Vor einem Jahr wurde schon einmal ein Anschlag auf eine philippinische Ex-Schönheitskönigin verübt. Damals war Francis Dianne Cervantes das Opfer, auch ihr schoss ein Unbekannter auf offener Straße ins Gesicht - sie überlebte allerdings wie durch ein Wunder den Übergriff.