Pietro Lombardi: "Du bist ein Versager"

Die traurige Vergangenheit des DSDS-Gewinners

Er hatte es nicht leicht im Leben! Pietro Lombardi, 26, ist einer der erfolgreichsten deutschen Künstler und sitzt aktuell sogar in der DSDS-Jury. Doch als Teenager litt der Musiker unter extremen Selbstzweifeln, die durch miese Sprüche seiner Mitmenschen verursacht wurden ...

Pietros turbulente DSDS-Reise

Schaut man sich heute Pietro Lombardi an, erinnert nichts mehr an den chaotischen und nervösen 18-Jährigen, der sich 2011 vor die DSDS-Jury stellte. Wie der inzwischen 26-Jährige jetzt in seiner Doku "Die Pietro Lombardi Story" verrät, litt er damals extrem unter Selbstzweifeln.

Mehrmals kullerten dem "Depp mit der Cap", wie er genannt wurde, während seiner Castingshow-Reise die Tränen - ständig hatte er Angst, nicht gut genug zu sein, zu versagen. Doch mit seiner ehrlichen Art und seiner besonderen Stimme eroberte er die Herzen der Jury um Dieter Bohlen und Tausende Fanherzen, sodass er sich am Ende sogar den Titel "Deutschlands Superstar" holte.

 

Embed from Getty Images

Pietro Lombardi: "Aus dir wird nichts!"

Sein Weg zum Erfolg war jedoch steinig.

Ich war oft traurig und dachte: 'Ich kann nichts',

gesteht er jetzt. Immer wieder wurde ihm da Gefühl vermittelt, ein Versager zu sein.

Seine Lehrerin meinte: 'Aus dir wird nichts',

verrät Pietros bester Freund Antar in Pietros Doku.

 

 

Der Karlsruher brach tatsächlich nach der achten Klasse die Schule ab und suchte den Ausgleich im Sport. Er machte zehn Jahre Kampfsport, was bisher wohl niemand wusste. Außerdem spielte er leidenschaftlich gerne Fußball und war darin sogar sehr erfolgreich, bis er sich schwer verletzte und seine Karriere am Ende war. 

Immer wieder hatte Pietro die fiesen Sprüche seiner Mitmenschen im Kopf: "Aus dir wird nichts." Er drückte dennoch erneut die Schulbank und holte seinen Abschluss nach und arbeitete als Swarovski-Steinleger. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Pietro Lombardi (@_pietrolombardi_) am

 

Doch seine größte Leidenschaft war immer die Musik und so suchte er - ohne Zuspruch seiner Eltern - das DSDS-Casting in Köln auf und die Geschichte nahm ihren Lauf. Inzwischen blickt Pietro auf eine Vergangenheit zurück, die absolut nichts mehr mit seiner Gegenwart zu tun hat. Er tritt inzwischen selbstbewusster und stolzer denn je auf - kein Wunder! Schließlich ist er ein liebevoller Vater, der auch beruflich in den vergangenen zwei Jahren noch einmal ordentlich durchgestartet ist!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Pietro Lombardi zu Sarah: "Nimm mir nicht mein Kind weg"

Pietro Lombardi: "Ich habe alles vernachlässigt für eine Frau"