Pink nach der Geburt: "Offiziell bin ich fettleibig!"

Die Sängerin trainiert für ihren After-Baby-Body

Den Kampf um die Schwangerschafts-Kilos kennt Pink, 37, bereits: Erst im Dezember letzten Jahres brachte der "Just Like Fire"-Star sein zweites Baby zur Welt. Auf Instagram verriet Pink, dass sie derzeit nach normalen Richtlinien fettleibig sei. Doch die sonst durchtrainierte Sängerin lässt sich auf ihrem Weg zum gewünschten After-Baby-Body nicht unter Druck setzen...

Pink steht zu ihren Baby-Kilos

Hättet ihr gedacht, dass ich 72 Kilo wiege? Nach normalen Richtlinien macht mich das fettleibig. Ich weiß, ich bin noch nicht an meinem Ziel oder auch nur nahe dran nach dem zweiten Baby, aber verdammt, ich fühle mich nicht fettleibig, 

schreibt die 37-Jährige. Wie nach ihrer ersten Schwangerschaft mit Tochter Willow vor fünf Jahren trainiert Pink im Fitnessstudio die überflüssigen Pfunde ab. Von Tabellen oder Vorschriften zum Körpergewicht will sie sich aber nicht irritieren lassen. 

Die Zweifach-Mutter lässt sich nicht unter Druck setzen

Das Einzige, was ich fühle, bin ich selbst. Haltet euch von solchen Tabellen fern, Ladys, 

macht sie ihren weiblichen Fans Mut. Auf dem Schnappschuss, das bei ihrem Training entstanden ist, wirkt Pink zwar deutlich fülliger als gewohnt - aber fettleibig sicher nicht. Ganz lässig posiert die Zweifach-Mama mit Sportleggins, engem Top und Baseballmütze vor dem Spiegel. 

 

 

Mit diesem Posting beweist die Sängerin wieder einmal ihre Natürlichkeit! Während andere Hollywood-Stars nach einer Geburt alles für den perfekten After-Baby-Body tun, steht Pink zu ihren vorübergehenden Baby-Kilos. Respekt!