Pippa Middleton: Das müssen wir über die Hochzeit wissen

Nach und nach gibt es immer mehr Informationen über die (fast) royale Hochzeit

Auf den gestrigen Tag warteten nicht nur Pippa Middleton, 33, und James Matthews, 41, voller Freude. Auch royale Fans freuten sich auf die Hochzeit von Kates Schwester. Sie wurden genauso wenig enttäuscht, wie die Gäste der Feier, denn es gab ein pompöses und romantisches Fest zu bestaunen, dass auch aus einem Märchen stammen könnte.

Die Hochzeit von Pippa Middleton und dem Hedgefonds-Manager James Matthews wird sicherlich noch vielen jungen Mädchen und Frauen als Vorlage für ihre eigene Traumhochzeit dienen, denn die Festlichkeiten sahen märchenhaft aus! Da ist es natürlich kein Wunder, dass viele nach Details verlangen – genau die Infos haben wir für euch.

Royale Gästeliste

Die Gästeliste umfasst rund 350 Personen, von denen waren aber nur rund 130 zu der kirchlichen Zeremonie eingeladen. Unter ihnen waren zum Beispiel Kate Middleton und Prinz William, ebenso waren Charlotte und Prinz George da. Prinz Harry kam zur kirchlichen Trauung ohne seine Freundin, später war Meghan Markle allerdings anwesend. Auch Tennislegende Roger Federer war Gast an dem besonderen Tag.

Pippa Middleton baut einen Glaspalast

Nach der Trauung ging es zum Anwesen von Pippas und Kates Eltern, die Frischvermählten fuhren ganz stilecht in einem Jaguar-Cabrio zu den weiteren Festlichkeiten. Auf dem Grundstück fand sowohl der Empfang statt als auch das anschließende Fest. Auf dem Grundstück wurde ein riesiger Glaspavillion für rund 115.00 Euro errichtet, in diesem feierten die Gäste die ganze Nacht. Den Gästen wurde außerdem eine spektakuläre Flugshow geboten und es gab Pingpong-Tische, um gemeinschaftlich zu spielen.

Speisen & Getränke für die Gäste

Bei einer Hochzeit ist natürlich eine Sache ganz besonders wichtig: das Essen! Der "Mirror" hat zu den Speisen bei dem Fest einige Interessante fakten zu bieten. Angeblich wurden 8 Kilogramm Beluga-Kaviar serviert, der Wert beträgt rund 53.000 Euro, ein Geschäftsmann soll sie aber für die Party gespendet haben, was für ein üppiges Hochzeitspräsent! Außerdem bekamen die geladenen Gäste Haggis mit schottischem Lamm und rund 20.000 Canapés serviert. Luxus-Whiskey, teurer Wein und edler Champagner wurden selbstverständlich auch angeboten.

Striktes Handyverbot bei der Luxus-Hochzeit!

Wer in den sozialen Medien nach privaten Bildern der Hochzeit sucht, der wird enttäuscht, denn es gab ein Handy-Verbot! Es soll sogar Personal gegeben haben, dass kontrollierte, ob sich auch an diese Rede gehalten wurde. Insgesamt soll die Hochzeit rund 930.000 Euro gekostet haben – für das luxuriöse Fest wurden also keine Kosten und Mühen gescheut.