Pleite! Charlie Sheen kann keinen Unterhalt mehr zahlen

Der Rechtsstreit zwischen dem Schauspieler & Denise Richards geht in die nächste Runde

Charlie Sheen ist pleite. Der Schauspieler streitet sich derzeit vor Gericht mit seiner Ex-Frau Denise Richards. Charlie Sheen kann den hohen Unterhalt für seine beiden Töchter nicht mehr zahlen. Charlie und Denise Richards haben gemeinsam die beiden Töchter Sam (l.) und Lola (r.), 2011 adoptierte Denise die kleine Eloise (m.). Mit Brooke Mueller hat Charlie ebenfalls zwei Kinder. Die Zwillingssöhne Bob und Max.

Die Schlagzeilen um Charlie Sheen, 50, wollen einfach nicht weniger werden. Erst im November 2015 schockte der "Two and a half Men"-Star mit seinem Live-Geständnis, HIV-positiv zu sein. Nun liefert sich der Schauspieler seit Kurzem einen erbitterten Rechtsstreit mit seiner Ex-Frau Denise Richards, 45, mit der er zwei gemeinsame Töchter hat.

Ist Charlie Sheen pleite?

Der schmutzige Rechtsstreit zwischen Charlie Sheen und Denise Richards geht in die nächste Runde: Sheen ist so gut wie pleite und kann daher den hohen Unterhalt für seine Kinder nicht mehr zahlen. Der Schauspieler gab bereits vor wenigen Wochen zu, dass er nicht mehr so viel Geld zur Verfügung habe, da er seine HIV-Erkrankung über vier Jahre verheimlicht hatte und dafür hohe Summen Schweigegeld an unliebsame Mitwisser hatte zahlen müssen. Nun versucht der 50-Jährige den Unterhalt für seine insgesamt fünf Kinder Stück für Stück zu kürzen, wie "TMZ" berichtet.

Denise Richards soll Verständnis haben

Nachdem bereits seine dritte Ex-Frau Brooke Mueller weniger Unterhalt für die beiden Zwillingssöhne Max und Bob erhält, soll Denise Richards nun das Gleiche blühen. Insgesamt zahle er für die beiden Töchter Lola und Sam monatlich 110.000 US-Dollar (circa 99.500 Euro). Eine stolze Summe, die Charlie Sheen aber mittlerweile nicht mehr zahlen könne.

Der Schauspieler gab an, dass sein "Einkommen drastisch gesunken sei". Zu Zeiten von "Two and a half Men" hatte der Schauspieler knapp eine halbe Millionen US-Dollar im Monat verdient, mittlerweile belaufe sich sein Einkommen nur noch auf 90.000 Dollar (circa 81.000 Euro). Zudem habe er aufgrund seiner HIV-Erkrankung hohe Arztkosten von 25.000 Dollar (circa 22.600 Euro), weshalb Denise Verständnis für seine Situation aufbringen solle. Allerdings gab Charlie vor Gericht auch zu, durch den Verkauf der "Two And A Half Men"-Rechte mehr als 25 Millionen Dollar erhalten zu haben. Daher ist auch fraglich, ob Charlie Sheen den Prozess tatsächlich gewinnen wird.

Das letzte Wort ist wohl noch lange nicht gesprochen...

 

Im Video: Charlie Sheen ist HIV-positiv: