Polizei ermittelt gegen Chris Brown: Er soll wieder eine Frau geschlagen haben!

Seine Agentin beteuert, die Geschichte sei gelogen

Schwere Vorwürfe gegen Chris Brown: Nach den Ereignissen mit Ex-Freundin Rihanna, 27, wird der US-Sänger nun erneut beschuldigt, eine Frau geschlagen haben. Seine Agentin wies die Anschuldigungen bislang ab. Nun ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung und Diebstahl gegen den 26-Jährigen.

Laut Browns Agentin seien die Vorwürfe "eindeutig falsch"

Auslöser für die schwerwiegenden Vorwürfe sei laut "TMZ" eine Auseinandersetzung mit einer Frau im Palm Casino Resort gewesen. Das vermeintliche Opfer behauptet, von Brown geschlagen und bestohlen worden zu sein. Angeblich habe der Sänger das Handy aus der Hand der Frau entwendet, als diese ein Foto von ihm machen wollte. Browns Presseagentin Nicole Perna teilte in einer Erklärung jedoch mit, die Vorwürfe seien "eindeutig falsch".

Diese Frau soll er geschlagen und bestohlen haben

Als Ermittler den Sänger in seinem Hotelzimmer aufsuchen und befragen wollten, war er jedoch bereits abgereist. Bisher gibt es keinerlei Beweise, die Tat bestätigen. Bei der besagten Frau handele es sich um die 26-Jährige Liziane Guiterrez, die nicht zum ersten Mal für Furore in Promi-Kreisen sorgt.

Erst im August tauchte die Halb-Brasilianerin bei der Entourage von Jason Derulo auf, sei jedoch nicht mit ihm und seiner Crew Party-Bus mitgefahren. Damals behauptete sie gegenüber den Behörden, der Sänger habe von seinen Begleiterinnen Dinge verlangt, die sie selber verweigerte. Daraufhin habe er sie nicht mitnehmen wollen. Als Derulo selber mit den Vorwürfen konfrontiert wurde, hieß es, die Frau sei ihm nie begegnet. Wie die Sache in Browns Fall aussieht, ist noch unklar.