Prinz Carl Philip und Sofia: Vorbereitung auf ihr erstes Baby

Im April 2016 soll der erste Nachwuchs des Prinzenpaares geboren werden

Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip freuen sich auf ihr erstes Baby. Prinzessin Estelle wird ab und zu als Baby-Vorbereitung von ihrem Onkel und ihrer Tante beaufsichtigt. Noch kann Prinzessin Sofia ihren Babybauch geschickt verstecken.

Vergangenen Monat gab es erneut freudige Baby-News aus dem schwedischen Königshaus. Prinz Carl Philip, 36, und seine Sofia, 30, mit der er erst im Juni vor den Traualter getreten war, erwarten ihr erstes Baby. Der kleine Prinz oder die kleine Prinzessin soll im April 2016 geboren werden, doch das schwedische Prinzenpaar fängt schon an, zu üben.

Der Kindersegen des schwedischen Königshauses wird im kommenden Jahr gleich doppelt zuschlagen, denn nicht nur Kronprinzessin Victoria von Schweden erwartet ihr zweites Baby, auch Prinzessin Sofia, die in diesem Sommer ihren Prinzen heiratete, erwartet ihr erstes Kind.

Üben für den Nachwuchs

Dass sie und Prinz Carl Philip bereits zwei Nichten und einen Neffen haben, kommt ihrem eigenen Nachwuchs zugute. Denn wie Sofia von Schweden gegenüber der schwedischen Zeitung „Svenskdam“ verriet, babysitten sie und Prinz Carl Philip die Kinder seiner Schwestern, um gewissermaßen für ihr eigenes Baby zu üben.

„Ja, wir haben gebabysittet“, erklärte Sofia. „Es ist nun ein bisschen schwieriger, weil Nicolas und Leonore weiter weg sind“, sagte die werdende Mama, denn Prinzessin Madeleine wohnt mit ihrer Familie aktuell in London, wo Ehemann Chris O’Neill arbeitet. So aber bleibt mehr Zeit, um mit der ältesten Nichte, Prinzessin Estelle, herumzutollen. Die Tochter von Kronprinzessin Victoria wir im Frühjahr schon 4 Jahre alt und darf sich endlich auf ein Geschwisterchen freuen.

Prinzessin Sofia bleibt gelassen

„Wir sind mehr als glücklich, auf sie aufzupassen“, sagte Sofia außerdem. Dass Prinz Carl Philips Schwestern bereits reichlich Erfahrungen sammeln konnten und somit Tipps für das erste Baby geben könnten, ist jedoch nicht unbedingt das, was Sofia von Schweden sich vorstellt. „Immer mit der Ruhe, nimm es wie es kommt“, lachte die schwangere Sofia, als man sie nach dem besten Tipp fragte, und riet: „Und hör nicht auf zu viele Ratschläge!“.