Prinz Harry & Greta Thunberg: Allianz gegen Donald Trump

Der Mann von Herzogin Meghan attackiert den US-Präsidenten

Es war DAS Gesprächsthema im Rahmen des Klima-Gipfels in New York: US-Präsident Donald Trump, 73, machte sich über Greta Thunberg, 16, lustig, nachdem die eine flammende Rede gehalten hatte. Jetzt scheint sich das Blatt zu wenden! Ausgerechnet Prinz Harry, 35, stärkt Greta jetzt den Rücken und sorgt damit für eine Sensation.

Prinz Harry & Greta Thunberg: Gemeinsam gegen Donald Trump?

Die ganze Welt schaut auf Greta Thunberg. Ihre Wutrede während des UN-Klimagipfels hinterließ bei vielen Menschen einen bleibenden Eindruck:

All das hier ist falsch. Ich sollte nicht hier oben sitzen, ich sollte auf der anderen Seite des Ozeans in der Schule sein. Und doch setzen Sie all ihre Hoffnung in uns junge Menschen. Wie können Sie es wagen? Sie haben meine Kindheit mit Ihren leeren Worten gestohlen. Und dabei bin ich noch eine der Glücklichen. Die Menschen leiden, die Menschen sterben, und die Ökosysteme brechen zusammen. Wir sind am Anfang eines Massensterbens und Sie reden alle nur über Geld und erzählen Märchen vom ewigen Wirtschaftswachstum. Wie können Sie es wagen?,

feuerte die schwedische Schülerin gegen die Politiker. Unter anderem Leonardo DiCaprio teilte die Rede auf seinem Social-Media-Account und stärkte ihr so den Rücken.

 

Embed from Getty Images

 

Und was macht Donald Trump? Der machte sich bei "Twitter" über Greta lustig:

Sie wirkt wie ein sehr glückliches junges Mädchen, das sich auf eine strahlende und wunderbare Zukunft freue. So schön zu sehen!

Greta konterte und schlug Trump mit seinen eigenen Waffen. Und auch Prinz Harry schaltet sich jetzt ein. Kommt es zu einer überraschenden Allianz?

 

Flammende Rede von Prinz Harry

Nach dem unfassbaren Diss von Donald Trump reagierte Greta so: Die junge Klimaaktivistin packte Donalds Aussage in ihre Twitter-Beschreibung. Damit hat der Präsident bestimmt nicht gerechnet. Und auch diese Aussage dürfte ihn überraschen:

Ich verstehe nicht, dass irgendjemand, - sei es du, ich, Kinder, Staatsoberhäupter - die Wissenschaft verleugnen kann.

Diese Worte stammen laut "Daily Mail" von Prinz Harry. Damit stellt er sich direkt auf Gretas Seite – und attackiert gleichzeitig Donald Trump. Eine Sensation! Schließlich behalten die Royals ihre politischen Meinungen stets für sich und sollen sich nicht öffentlich positionieren. Es bleibt abzuwarten, ob Donald Trump bald auch gegen den Prinzen wettert …

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Prinzessin Beatrice: Rache an Prinz Harry und Herzogin Meghan

Herzogin Kate zu Meghan: "Du wirst Harry verlieren!"