Prinz Harrys trauriges Geständnis: Darum traut er sich nicht, eine Freundin zu haben

"Ich muss nur mit einem Mädchen reden, und plötzlich ist sie meine Frau"

Prinz Harry und die Frauen: Lange Zeit war Chelsy Davy, 30, die On-Off-Freundin an seiner Seite - nach der endgültigen Trennung 2010 erschien 2012 Cressida Bonas, 27, auf der Bildfläche. Doch seit dem Schlussstrich 2014 warten die Briten vergeblich darauf, dass ihr royaler Rotschopf eine neue Liebe findet. Und nun verriet der 31-Jährige auch den traurigen Grund dafür ... 

Prinz Harry: "massive Paranoia" Frauen zu treffen

Denn wie jetzt rauskommt, hat der begehrte Junggeselle immer mehr Skrupel, sich mit Frauen zu verabreden - er spricht sogar von einer "massiven Paranoia".

Ich muss nur mit einem Mädchen reden, und plötzlich ist sie meine Frau, und die Leute klopfen bei ihr an die Tür,

wird Prinz Harry von der "Sunday Times" zitiert. Die Schattenseiten des Ruhms - für das Liebesleben des Bruders von Prinz William interessiert sich halt die ganze Welt. Ein für alle Mal aufgegeben hat Harry die Hoffnung auf neues Liebes-Glück aber nicht, werde aber alles geben, seine Privatsphäre zu schützen - und die seiner zukünftigen Freundin:

Ich werde mein Möglichstes tun, um sicherzustellen, dass wir beide an einen Punkt kommen, an dem wir uns miteinander wohlfühlen, bevor der massive Eingriff in ihr Privatleben beginnt, der unvermeidlich ist.

"Jeder hat das Recht auf ein Privatleben"

Im BBC-Interview stellte Harry zudem klar: 

Jeder hat das Recht auf ein Privatleben - auch ein seltsam privilegierter, 31-jähriger Prinz.

Seht hier ein Video zum Liebesleben von Prinz Harry ...