Prinz William & Herzogin Kate genießen Eltern-Auszeit

Zusammen mit Prinz Harry besuchte das Paar ein Spiel Rugby-WM

Superhappy: Prinz William und Herzogin Kate genießen kinderfreie Zeit. Prinz Harry war für England, William und Kate für das Siegerteam Wales. Ganz klar: Kate und Harry sind nicht für das gleiche Team.

So glücklich und strahlend hat sich das royale Paar schon lange nicht mehr gemeinsam gezeigt. Zusammen mit Prinz Harry, 31, besuchten Prinz William, 33, und Herzogin Kate, 33, ein Spiel des Rugby World Cups und genossen sichtbar die kleine Auszeit vom Eltern-Dasein – ganz zu schweigen von dem kleinen Wettstreit mit Harry, der für das gegnerische Team war.

Während Prinz George, 2, und Prinzessin Charlotte, 5 Monate, zuhause vermutlich von den Nannys verwöhnt wurden, freuten sich Kate und William über den Sieg von Wales gegen England – ganz im Gegensatz zu Prinz Harry. Ob sie wohl Wetten abgeschlossen haben?

William und Kate gegen Harry

Das Trio hatte sichtlich Spaß beim Rugby-Match von England gegen Wales, obwohl sie nicht für die gleiche Mannschaft mitfieberten. Während Prinz William und Herzogin Kate als Schirmherren der „Welsh Rugby Union“ die Waliser anfeuerten, ist Prinz Harry der Ehrenpräsident des englischen Teams und sang daher ohne die beiden aus vollem Halse „God Save The Queen“, als diese „Land of My Fathers“ auf Walisisch anstimmten.

Obwohl es ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Mannschaften war, siegte schlussendlich Wales mit 28:25, was Herzogin Kate ein breites Grinsen ins Gesicht zauberte und Prinz Harry musste sich gegenüber seinem Bruder und seiner Schwägerin geschlagen geben. Glücklich zog William seine Frau an sich heran und kuschelte sich an sie. Der Party-Prinz trägt noch immer seinen wilden, roten Bart, der ihn nachdem sein Team verlor, noch mürrischer wirken ließ.

Nostalgische Kuscheleinheiten

Eine Premiere des royalen Paares, das sich bei öffentlichen Auftritten immer recht verhalten zeigt. Doch das Spiel hatte auch deswegen einen besonderen Hintergrund für Kate und William, da die beiden glückliche Tage in Wales verbrachten. Zunächst war William bei der Royal Air Force auf der walisischen Insel stationiert und wohnte in einem Cottage von Sir George Meyrick. In das nach der Hochzeit auch Kate einzog.