Prinz William spricht erstmals über seine Partynacht

Mit einem wilden Partyabend in Verbier machte er Schlagzeilen

Prinz William, 34, galt eigentlich immer als der ruhigere Bruder, Prinz Harry, 32, war bekannt für exzessive Partys, nicht jedoch sein großer Bruder. Doch im Skiurlaub in Verbier ließ er es ordentlich krachen – ganz zum Leidwesen seiner Frau Kate Middleton, 35.

Wenn ein sonst sehr braver Thronfolger plötzlich aus der Reihe tanzt, dann sorgt das für mächtig Aufregung. Kein Wunder also, dass der Skiurlaub von Prinz William und seine wilde Partynacht in Verbier, durch alle Medien geisterten. Kurzzeitig wurde ihm sogar eine Affäre mit einer unbekannten Blondine nachgesagt. Doch was passierte wirklich in dem Schweizer Städtchen?

"Mein Tanzen hat mich in genug Schwierigkeiten gebracht"

In einem Interview mit "Radio BBC 1" sprach Prinz William das erste Mal, indirekt, über die besagte Partynacht. Man fragte den Royal in dem Interview, ob er denn auch auf Konzerten tanzen würde. Er antwortete:

Mein Tanzen hat mich in letzter Zeit genug in Schwierigkeiten gebracht, also ist es wohl das Beste, wenn ich das lasse.

Ganz elegant ging Prinz William mit der Frage um und bewies dabei auch noch Humor.

Kate Middleton war gar nicht glücklich

Auch wenn Kate Middleton in der Öffentlichkeit immer sehr gelassen und entspannt wirkt – die Bilder aus der besagten Nacht fand sie wohl gar nicht gut. Gegenüber "Vanity Fair" erklärte zum Beispiel eine Quelle das Folgende: "Sie dachte, dass die Partys und das Vergnügungen mit den Jungs der Vergangenheit angehören. Ich vermute, sie wird es als demütigend empfinden und mit William reden wollen." Mittlerweile dürfte das Paar wohl alle Streitereien beseitigt haben, dennoch wird Prinz William sich beim nächsten Mal genau überlegen, was er in Verbier macht.