"Promi Big Brother": Désirée Nick wehrt sich gegen Shitstorm

Die Zuschauer hatten der Moderatorin vorgeworfen, alles nur abgelesen zu haben

Désirée Nick feierte mit dem Start der neuen Staffel Die Zuschauer waren allerdings ganz und gar nicht begeistert von Désirée Nick und warfen ihr vor, die Gags nur abgelesen zu haben. Noch vor einem Jahr führte Jochen Schropp die Zuschauer gemeinsam mit Ex-Comedy-Star Cindy aus Marzahn durch

Seit wenigen Tagen läuft endlich wieder "Promi Big Brother" und verspricht mit Bewohnern wie Natascha Ochsenknecht, 52, Ben Tewaag, 40, und Jessica Paszka, 26, wieder besonders unterhaltsam zu werden. Doch es gibt auch eine kleine, aber feine Veränderung, denn mit dem Start der neuen Staffel mussten sich die Fans auch an ein neues Moderatoren-Duo gewöhnen. Anstelle von Cindy aus Marzahn, 44, steht nun Désirée Nick, 59, an der Seite von Jochen Schropp 37. Eine Tatsache, die den Zuschauern offenbar so gar nicht passt, denn prompt brach ein Shitstorm über "Deutschlands spitzeste Zunge" herein. Nun wehrte sich Désirée Nick mit einem deutlichen Statement bei Facebook.

Désirée Nick wehrt sich gegen Shitstorm

Auweia, so dünnhäutig kennen wie Désirée Nick ja gar nicht. Nachdem die 59-Jährige mit dem Start der neuen "Promi Big Brother"-Staffel ihr Debüt als Moderatorin an der Seite von Jochen Schropp gefeiert hatte, brach ein riesiger Shitstorm über die ehemalige Dschungelkönigin herein. Das harte Urteil der Zuschauer: nicht witzig, zu viel abgelesen und sowieso war Cindy aus Marzahn als Moderatorin der Show viel besser. Autsch!

Viele fiese Worte, die offenbar auch die sonst so toughe Désirée Nick nicht kalt lassen. Bei Facebook wehrte sich die 59-Jährige jetzt mit einem deutlichen Statement gegen die gemeinen Kommentare ihrer Hater:

 

 

 

Hallo Leute, jetzt mal ein Wort von mir: Ich habe die Sendung nicht konzipiert, bin Teil des Teams und Teil der Show. Regie führe ich auch nicht. Ich mache das, was man mir sagt. Könnt ihr euch das vorstellen? (...) Eine Stewardess leitet auch nicht die Lufthansa! Im Übrigen stand auf den Karten so gut wie nichts, nur die Reihenfolge der 12 Promis, über die ich reden sollte. Ich habe die Karten niemals abgelesen, sondern nur in der Hand gehalten wegen der Reihenfolge, die ich präsentieren sollte. Könnt ihr euch das vorstellen? Dass ich abgelesen habe, ist eine völlig falsche Wahrnehmung! Da standen nur Namen!!!,

rechtfertigt sich Désirée Nick.

"Ihr müsst schon verdammte Idioten sein, wenn ihr nicht versteht, dass das ein Scherz war"

Doch damit nicht genug: In gewohnt zickiger Manier setzt die 59-Jährige ihre öffentliche Wutrede fort und richtet sich dabei direkt an ihre Hater.

Dass ich bei dem unbekannten It-Girl extra deutlich abgelesen habe, war ein Gag. Ich sag's mal so: You have to be a fu**ing Idiot not to unterstand that this was a Joke, ok?! Ich melde mich wieder wenn auf dieser Facebook-Page die Fans und nicht die Hater schreiben. Für Dreck ist in meinem Leben kein Platz. Habt einen schönen Sonntag und geht mal wieder beten. Sehr von Herzen, eure Diva La Nick.

Es scheint, als sei der Shitstorm gegen sie und ihre Moderatorions-Künste nicht spurlos an Désirée Nick vorbei gegangen. Findet ihr die Negativ-Kommentare der "Promi Big Brother"-Zuschauer gerechtfertigt? Stimmt unten ab!

 

Was denkst du über den Shitstorm gegen Désirée Nick?

%
0
%
0
%
0