Quoten im Keller: Schadet Gwen Stefanis neue Liebe "The Voice"?

Die "No Doubt"-Sängerin ist seit Kurzem mit Co-Juror Blake Shelton liiert

Vor wenigen Wochen machten Gwen Stefani, 46, und Blake Shelton, 39, ihre frische Liebe öffentlich. Dass die beiden Jury-Kollegen bei „The Voice“ sind, sollte zunächst kein Problem sein. Doch wie es aussieht, hat die Beziehung der beiden negative Auswirkungen auf den Erfolg der Talentshow, denn die Quoten sollen seither stark gesunken sein.

Wie „Radar Online“ berichtet, sollen die Quoten der amerikanischen Version von „The Voice“ drastisch gesunken sein, seitdem die Jury-Kollegen Gwen Stefani und Blake Shelton ihre Liebe öffentlich gemacht haben. So glücklich Gwen und Blake miteinander zu sein scheinen, den zum Teil prüden Amerikanern passt diese Entwicklung scheinbar nicht.

Pech im Job, Glück in der Liebe

Erste Wolken über der Beziehung von Gwen Stefani und Blake Shelton zogen auf, als Fans sich böse darüber ausließen, wie sehr Blakes Ex-Frau Miranda Lambert unter der Trennung und seiner neuen Liebe leide. Auch Gwens Ex Gavin Rossdale äußerte seine Bedenken über die neue Liebesbeziehung seiner Ex, die er angeblich über Jahre mit der Nanny betrogen haben soll.

Überraschend war die neue Liebe schon. Denn sowohl Gwen als auch Blake hatten sich erst im Sommer von ihren jeweiligen Ehepartnern getrennt. Die Sängerin war rund 20 Jahre mit Gavin Rossdale zusammen, Blake war immerhin seit fast zehn Jahren mit Miranda liiert.

Prüdes Amerika?

Dass die beiden so kurz nach ihrer Trennung, bevor die Scheidung vollzogen ist, schon eine neue Liebe gefunden haben, könnte ein Problem für viele Zuschauer sein. Zwar werden Blake und Gwen während der Show ihrem Job nachgehen, doch das Knistern zwischen den beiden ist nicht zu übersehen und wird vermutlich nicht allen Zuschauern gefallen, denen es in erster Linie um die Talente geht.

Doch vielleicht sind es auch einfach die verbliebenen Kandidaten, die den Fans nicht gefallen, sodass sie nicht mehr einschalten. Gwen und Blake aber werden sich hoffentlich nicht so schnell durch ein paar Zahlen den Spaß verderben lassen.