Ramon Roselly: Bittere Beichte

Einschneidendes Erlebnis in seiner Kindheit

Mit seiner Stimme und seinem Gefühl legte Ramon Roselly, 26, bei DSDS einen regelrechten Durchmarsch hin und konnte auch nach seinem Gewinn bei der Castingshow bereits große Erfolge verzeichnen. Umso überraschender ist eine Beichte, die ihr jetzt abgelegt hat …

Ramon Roselly spricht über seine Kindheit

Dass Ramon Roselly die Musik im Blut liegt, steht außer Frage. Doch tatsächlich ist der 26-Jährige nicht immer so selbstbewusst wie heute mit seinem Talent umgegangen. Bei DSDS trat Ramon mit einem alten Schlager-Hit vor die Jury um Dieter Bohlen, 66 — und schaffte es sie zu überzeugen!

In seiner Kindheit brachte der Schlagerstar aber nach eigener Aussage viele Jahre lang nicht einen Ton heraus, aus Scham vor seiner eigenen Stimme. In einem Interview mit dem MDR-Format "Meine Schlagerwelt" erklärte er ganz offen:

Ich habe mir in Musik immer eine 6 geben lassen.

Mehr zu Ramon Roselly:

 

 

 

 


Trockene Haut? Dieses Serum geht im Netz durch die Decke

 

Mega-Erfolg nach DSDS

Viele Fans saßen bei diesen Worten sicher schockiert vor den TV-Bildschirmen: Wie kann das möglich sein? Die Antwort ist einfach: Ramon traute sich nicht zu vor anderen zu singen. Erst im Alter von ca. zwölf Jahren hat er seine Scheu überwunden und der Welt sein Talent eröffnet. "Von da an habe ich mich nicht mehr geschämt", so der "Eine Nacht"-Interpret.

 

 

Zum Glück! Denn ansonsten hätte sich sein Leben niemals in diese tolle Richtig entwickelt. Nach seinem Sieg bei "Deutschland sucht den Superstar" landete er nicht nur direkt einen Nummer-1-Hit, sein Debütalbum "Herzenssache" war ebenfalls ein großer Erfolg. Auch viele TV-Auftritte konnte er bisher trotz Corona wahrnehmen und damit seine Fangemeinde noch stärker vergrößern.

Sein Schicksal zeigt, wie wichtig Vertrauen in sich selbst ist.

 

Hättest du gedacht, dass sich Ramon früher für seine Stimme geschämt hat?

%
0
%
0